Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FUSSBALL: Der FC Altstätten schlägt den Leader

Der FC Altstätten feiert am Gründonnerstag einen 3:1-Heimsieg (2:0) gegen den FC Buchs. Alle drei Treffer der Gelb-Schwarzen gehen auf das Konto von Sahin Irisme.
Günther Böhler
Altstätten lieferte als Mannschaft eine überzeugende Leistung ab, hier Dejan Jevtic, beobachtet von Simon Lichtenstern (r.). (Bild: Yves Solenthaler)

Altstätten lieferte als Mannschaft eine überzeugende Leistung ab, hier Dejan Jevtic, beobachtet von Simon Lichtenstern (r.). (Bild: Yves Solenthaler)

Günther Böhler

Wie schon vor elf Tagen, als Altstätten das Derby gegen Au-Berneck gewann, wurde mit dem FC Buchs erneut ein Team aus den Top Drei – genauer gesagt der Tabellenführer – mit 3:1 besiegt. Sahin Irisme erlegte dabei mit drei Treffern die Buchser quasi im Alleingang, doch an dieser Stelle soll zugleich auch die starke Mannschaftsleistung hervorgehoben werden.

Irisme macht es vor

In einer zweikampfbetonten Partie, in der Schiedsrichter Sandro Cadusch einige Male den gelben Karton überraschenderweise nicht zückte, kamen die Gäste durch Stjepan Vuleta (4.) zur ersten Grosschance. Völlig frei stehend, setzte er den Ball aber über das Gehäuse. Kurz darauf folgten zwei gute Möglichkeiten der Städtli-Elf durch Ramon Gächter (6., 7.). Doch das Spielgerät wurde nicht richtig getroffen beziehungsweise zu weit vorgelegt. Elf Minuten später machte es Irisme jedoch vor, dass auch eine nicht aussichtsreiche Situation zu ei­nem Torerfolg führen kann. Der FCA-Goalgetter nahm Buchs-Keeper Dario Caluori im Liegen den Ball ab und sein Richtung lange Ecke gezirkelter Schuss wurde von einem gegnerischen Spieler zum 1:0 in die Maschen abgelenkt. Der Leader erhöhte nun das Tempo und forderte der Defensive der Brunner-Truppe einiges ab. So etwa konnte Simon Eugster in letzter Sekunde gegen Stefan Tinner (22.) klären, und bei stets gefährlichen Eckbällen von Michael Giger – einer davon (33.) landete an der Torumrandung – verteidigten Goalie Andrin Dietsche und Co. mit vereinten Kräften. Kurz vor der Pause, in Minute 41, zeigten aber wieder die Hausherren wie es geht. Nach einer Balleroberung im Mittelfeld servierte Julian Bösch ideal auf Irisme, der mit einem Flachschuss auf 2:0 erhöhte. Wer sich gleich nach Wiederbeginn ein Aufbäumen der Buchser erwartet hatte, wurde enttäuscht. Der FC Altstätten war dem dritten Tor näher als Buchs dem Anschlusstreffer – Gächter (61.) scheiterte nach Vorlage von Irisme und umgekehrt (65.). Daher fällt das 1:2 in der 71. Minute: Eugster fälschte einen Distanzschuss von Raphael Rohrer unhaltbar ab, in die Kategorie «Aus dem Nichts». Doch der Gastgeber antwortete prompt.

Schlussviertelstunde mit vielen Chancen

Nur vier Minuten später setzte Irisme ein Zuspiel von Gächter, der zuvor unbändig in Richtung Strafraum marschierte, wuchtig in den Kasten. Statt diesem 3:1 hätte am Ende aber durchaus auch ein anderes Resultat auf der Anzeigetafel stehen können. Denn ein Gäste-Treffer (78.) wurde nicht gegeben – und zwei Minuten später rettete bei einem Hanselmann-Schuss die Stange für Dietsche. Und auf der Gegenseite traf Irisme (83.) mit einem Bogenschuss auch nur Aluminium. Zudem klebte Gächter (88.), der im 1:1-Duell am gegnerischen Torhüter scheiterte, weiter das Pech an den Schuhen.

«Wir wollten unbedingt ge­winnen. Ich bin froh, dass unser Einsatz und Mut gegen den Leader belohnt wurde. Mit sieben Punkten aus drei Spielen, alle Gegner waren aus dem Spit­zenquartett, können wir natür­-lich sehr zufrieden sein. Jetzt gilt es aber, weiter hart zu arbeiten», sagte FCA-Cheftrainer Adi Brunner.

2. Liga, Gruppe 1

Altstätten – Buchs 3:1 (2:0)

Gesa – 230 Zuschauer – Schiedsrichter: Sandro Cadusch.

Tore: 18. Irisme 1:0, 41. Irisme 2:0, 71. R. Rohrer 2:1, 75. Irisme 3:1.

Altstätten: Dietsche; S. Lichtenstern, Ritter, Eugster, Ilic; Luggen (77. Göldi), J. Bösch, Jevtic, Liiro (87. Wyss); Gächter, Irisme (90. R. Bösch).

Buchs: Caluori; Andrade, P. Schlegel, Ven­tura (74. Hanselmann), Sturzenegger; Gadient; Tinner (61. C. Schlegel), Vuleta, R. Rohrer, Giger (61. Demirci); K. Rohrer.

Gelbe Karten: 36. Jevtic (Foul), 55. Sturzenegger (Foul), 63. Luggen (Foul), 92. J. Bösch(Foul).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.