FUSSBALL: Brunner-Truppe erneut in Torlaune

Altstättens Kevin Steiger landet auf der Gesa gegen die zweite Garnitur des FC Vaduz einen Hattrick.

Drucken
Teilen

13 Treffer in zwei Spielen. Die Städtli-Elf zeigte sich nach dem 8:0-Kantersieg zum Rückrundenauftakt in Diepoldsau auch auf eigener Anlage in Torlaune. Selbst ein sehr frühes Gegentor konnte die Altstätter nicht beeindrucken – und am Ende hätte der Erfolg gegen die Vaduzer noch höher ausfallen können.

Chefcoach Adi Brunner brachte es nach dem Abpfiff auf den Punkt: «Wir haben zwar nicht geglänzt, aber der Sieg ist dennoch verdient. Da ist noch Luft nach oben.»

Schnell richtige Antwort bereit

Nur vier Minuten waren auf der Gesa gespielt, als Philipp Ospelt für die Führung der Gäste aus dem Fürstentum sorgte.

Die Hausherren hatten aber schnell die richtige Antwort bereit. Doch zunächst scheiterte Ramon Gächter (5.). Auch Loris Liiro (8.) versuchte sein Glück, setzte den Ball jedoch an die Querlatte. Drei Minuten später war es aber so weit: Kevin Steiger verwertete eine Liiro-Hereingabe zum 1:1. Im weiteren Verlauf hatte der FC Altstätten mehr vom Spiel, doch entweder hatte man das Visier schlecht eingestellt oder im letzten Moment war ein gegnerischer Fuss dazwischen.

In der 44. Minute gab es allerdings nichts zu halten. Adis Hujdur verwertete ein Zuspiel von Gächter zum 2:1-Pausenstand. Nach dem frühen Rückstand hat der FC Altstätten die Partie in seinem Willen drehen können und sich die Führung zum Pausenpfiff durchaus verdient.

Vorentscheidung durch Steiger-Doppelschlag

Nach dem Seitenwechsel wurde dieser Vorsprung durch einen Doppelschlag von Steiger innerhalb von fünf Minuten ausgebaut. Zuerst ging ein präziser Distanzfreistoss aus 30 Metern an Freund und Feind vorbei in die lange Ecke. Beim 4:1, das nach genau einer Stunde erfolgte, wuchtete der 26-Jährige das Spielgerät via Querlatte ins Netz.

Der Rest war nur Draufgabe beziehungsweise Kosmetik. Nach dem zweiten Gegentreffer, bei dem der Ball unhaltbar für FCA-Goalie Benjamin Frei ab­gefälscht wurde, stellte Sahin Irisme (81.) mit dem 5:2 den al­-ten Abstand wieder her. In der Schlussphase gab es noch genügend Möglichkeiten, weitere Treffer zu erzielen. So etwa verpasste es Gächter (90.), völlig frei stehend, sich auch in die Skorerliste einzutragen. (gbö)

2. Liga, Gruppe1

Altstätten – Vaduz II 5:2 (2:1)

Gesa – 240 Zuschauer – SR: Adriano Curti.

Tore: 4. P. Ospelt 0:1, 11. Steiger 1:1, 44. Hujdur 2:1, 55. Steiger 3:1, 60. Steiger 4:1, 76. Giorlando 4:2, 81. Irisme 5:2.

Altstätten: Frei; Luggen, J. Bösch, Eugster (83. Balmer), Ilic (78. Köck); Steiger, Irisme, D. Lichtenstern, Liiro (58. Emuejeraye), Hujdur, Gächter.

Vaduz II: Weber; Ünlü (22. Spirig), Gerzic, Gartmann, Giorlando; Mamuti, Brian (68. Eidenbenz), Frommelt, Chevalley; P. Ospelt (60. Vogt), Koller.

Gelbe Karten: 45. Brian (Foul), 64. J. Bösch (Foul).