Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FUSSBALL: 6. Teilnehmer ist Frankfurt

Am Internationalen U19-Fussballturnier vom 11. und 12. Mai 2018 auf der Altstätter Gesa stellt Eintracht Frankfurt die Mannschaft aus Deutschland.
Spannende Zweikämpfe und hochstehende Fussballkost wird am U19-Turnier geboten und man darf sich bereits jetzt fragen: Wer wird Nachfolger vom Turniersieger 2016, Atletico Paranense (l.)? (Bild: Archiv)

Spannende Zweikämpfe und hochstehende Fussballkost wird am U19-Turnier geboten und man darf sich bereits jetzt fragen: Wer wird Nachfolger vom Turniersieger 2016, Atletico Paranense (l.)? (Bild: Archiv)

Nach drei Turnieren ohne einen Verein aus dem Nachbarland kommt mit Eintracht Frankfurt wieder ein Team aus der Bundesliga ins Oberrheintal. Es war ein grosser Wunsch des Organisationskomitees, wieder ein Team aus Deutschland zu verpflichten: «Es freut mich, dass es unserem Team-Verantwortlichen Urs Steiger gelungen ist, mit der Eintracht Frankfurt wieder einen Bundesligisten zu verpflichten», meint ein glücklicher OK-Chef Urs Schneider.

Frankfurt nach 2010 wieder in Altstätten

Für den Verein aus der fünftgrössten Stadt des Landes ist es nach 2010 die zweite Teilnahme am Internationalen U19-Fussballturnier auf der Altstätter Gesa. Damals belegten die Deutschen den sechsten Schlussrang. Es wird sich zeigen, wie sich der deutsche Nachwuchs mit der Konkurrenz aus den anderen europäischen Topligen schlagen wird. Denn mit der UD Las Palmas und Leicester City sind zwei weitere Vertreter aus zwei europäischen Fussballländern dabei.

Die weiteren Teilnehmer sind bekanntlich St. Gallen, Nitra und der FC Altstätten verstärkt. Letzterer wird auch 2018 vom Altstätter Daniel Eugster trainiert. Sein Trainer-Staff setzt sich aus dem Co-Trainer Marcos Gandara, Torhütertrainer Roman Federer und Coach Giusi Castrovinci zusammen. Auch die Sichtungstrainings sind bereits absolviert und das Team wird in den nächsten Tagen fixiert. So kann sich die verstärkte Altstätter Mannschaft optimal auf die elfte Ausgabe des Turniers vorbereiten.

Unterhaltungsprogramm an den Abenden ist attraktiv

Auch neben dem Platz sind die Organisatoren des grössten Fussballturniers in der Ostschweiz auf Kurs. Am Freitagabend treten die Partyjäger aus dem Vorarlberg im Festzelt auf der Gesa auf. Einen Tag später sorgt ebenfalls eine Band aus Österreich für Stimmung: Die Band Gerlosbluat aus dem Zillertal wird ihre Songs zum Besten geben. Abgerundet wird der musikalische Teil an beiden Abenden mit dem einheimischen DJ Carlo.

«Wir sind sowohl im sportlichen Teil als auch in der Zusammenstellung des Rahmenprogramms auf Kurs. Wir hoffen, wir können in den nächsten Wochen noch die letzten beiden Teilnehmer bekannt geben», sagt ein zuversichtlicher Urs Schneider. (dsi)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.