«Für weitere vier Jahre kompetente Personen in allen Räten und Kommissionen vertreten»: CVP Balgach hat für die Erneuerungswahlen nominiert

Kürzlich wurde durch eine Mitgliederbefragung entschieden: Die CVP-Ortspartei stellt am 27. September neun Kandidierende zur Wahl.

Drucken
Teilen
Fünf der neun Nominierten der CVP-Ortspartei Balgach (von links): Bruno Frei, Urs Lüchinger, Nigg Weber, Klaus Appel und Philipp Buschor.

Fünf der neun Nominierten der CVP-Ortspartei Balgach (von links): Bruno Frei, Urs Lüchinger, Nigg Weber, Klaus Appel und Philipp Buschor.

Bild: pd

(pd) Per Brief haben die Mitglieder der CVP-Ortspartei über jeden Kandidaten abgestimmt. Alle Vorgeschlagenen wurden bei einer Wahlbeteiligung von 45 Prozent einstimmig nominiert.

Die Kandidierenden stehen für Ämter in der politischen Gemeinde und der Primarschule zur Wahl. Für den Gemeinderat schlägt die CVP die Bisherigen Nigg Weber, Urs Lüchinger und Bruno Frei zur Wiederwahl vor. In der GPK der Gemeinde bleiben möchten Ivo Herrsche und Urs Bürki (beide bisher). Auch Philipp Buschor – Bisheriger im Primarschulrat – stellt sich für eine weitere Amtsdauer zur Verfügung. Neu für den Primarschulrat ist Diplomkaufmann Klaus Appel (57, verheiratet, zwei Kinder) nominiert. Für die Geschäftsprüfungskommission der Primarschule stellen sich Daniel Gouvernon (bisher) und neu der 51-jährige Wirtschaftsinformatiker Peter Dobler zur Wahl.

Die Mitglieder haben dem Parteivorstand die Kompetenz erteilt, gegebenenfalls selbständig weitere geeignete Personen zu nominieren, sollten unvorhergesehen noch zusätzliche Vakanzen besetzt werden müssen.

«Der CVP-Vorstand freut sich, dem Balgacher Stimmvolk eine so gute Mannschaft für die Erneuerungswahlen zu präsentieren. So wären für weitere vier Jahre kompetente Personen in allen Räten und Kommissionen vertreten. Die Kandidierenden sind teamorientierte Kämpfer, die sich für das Wohl der Bürger, das Gewerbe und Balgach einsetzen», sagt Brigitte Frei, Co- Präsidentin der CVP-Ortspartei Balgach.