Für Treue und Einsatz geehrt und beschenkt

ST. MARGRETHEN. Der Männerchor Harmonie St.Margrethen blickte an der 153. Hauptversammlung auf ein erfolgreiches Sängerjahr zurück und erkor zwei neue Ehrenmitglieder. Zudem wurden an dem geselligen Vereinsabend einige weitere verdiente Sänger ausgezeichnet.

Drucken
Teilen
Paul Gerosa (l.) und Walter Pötscher (r.) wurden von Eugen Süess zu Kantonalen Veteranen ernannt. (Bild: pd)

Paul Gerosa (l.) und Walter Pötscher (r.) wurden von Eugen Süess zu Kantonalen Veteranen ernannt. (Bild: pd)

33 Sängerkollegen des Männerchors Harmonie trafen sich im Restaurant Gletscherhügel zur 153. Hauptversammlung. Eugen Süess eröffnete die Hauptversammlung. Nachdem der Präsident bereits am Klausabend seinen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gemacht hatte, verzichtete er an der HV darauf, alles zu wiederholen. Als Nachtrag erwähnte er den Klausmarkt, der dank tollem Einsatz aller Beteiligten ein grosser Erfolg war.

Dirigent Hanspeter Bischof blickte auf ein erfolgreiches Jahr aus musikalischer Sicht zurück. Nach den beiden Kirchenauftritten im März folgte der Höhepunkt mit dem Unterhaltungsabend in Form eines Oktoberfestes. Anschliessend folgten das Sauser-Rendez-vous in Höchst, der Auftritt im Altersheim, der Klausabend sowie das Ständli am Klausmarkt.

Volles Programm

Für dieses Jahr sind folgende Auftritte vorgesehen: Ende März wird der Chor je an einem Gottesdienst in der evangelischen und der katholischen Kirche teilnehmen, im Juni folgt das Rheintalische Gesangsfest in Rüthi, Ende August die Teilnahme am St.Mazamba und im Oktober finden die Auftritte am Sauser-Rendez-vous in Rheineck-Gaissau und die Matinee im Altersheim statt. Mit einem Platzkonzert vor der Hütte am Klausmarkt beendet der Chor das musikalische Jahr. Die beiden Kassiere Max Meier (Vereinskasse) und Eugen Süess (Freudenkasse) erhielten für die getreue und erfolgreiche Führung der beiden Kassen die besten Noten der Revisoren und grossen Applaus.

Nach dem Hinschied von Kurt Bieg, für den die Versammlung eine Trauerminute hielt, und zwei Rücktritten zählt der Chor immer noch 36 Sänger. Dieses Jahr standen Wahlen an. Zurückgetreten sind Max Meier als Kassier und Josef Schneider aus der Musikkommission. Die beiden wurden vom Präsidenten geehrt. Max Meier hatte während 14 Jahren seit 2001 das Kassieramt inne, das er mit äusserster Sorgfalt, mahnenden Worten und grosszügiger Umsicht zu aller Wohle ausführte. Als Geschenk erhielt er vom Präsidenten einen goldenen Zählrahmen und Wein. Um alles aufzuzählen, was Josef Schneider für den Verein geleistet hat, brauchte es einen separaten Abend. Tatsache sei, sagte der Präsident, dass er 40 Jahre in der Musikkommission tätig war. Dafür gebührte ihm nicht nur Dank, sondern als Geschenk erhielt er einen goldenen Notenschlüssel und Wein.

Neu stellten sich Markus Auer als Kassier und Martin Widmer für die Musikkommission zur Verfügung. Beide wurden einstimmig gewählt. Auch die restlichen Vorstands- und Musikkommissionsmitglieder wurden einstimmig bestätigt.

Der Präsident nahm weitere Ehrungen vor. Paul Gerosa und Walter Pötscher waren beide 1985 in den Männerchor als Aktivmitglieder eingetreten. Aufgrund der Statuten und im Auftrag des Kantonalverbandes ernannte Präsident Eugen Süess die beiden für ihre 30-jährige Aktivzeit zu Kantonalen Veteranen. Herzlichen Dank für die Treue und den Einsatz. Mit weiteren Ehrungen bedacht wurden Dirigent Hanspeter Bischof für seinen überaus grossen Einsatz, sowie der leider krankheitshalber zurückgetretene Paul Herzog, der u. a. für seine unendlichen Jahre als Stimmenzähler den goldenen Zählfinger erhielt, wie auch der ebenfalls krankheitshalber abwesende David Schiesser für seinen Einsatz als Samichlaus und für seine Tätigkeit als Organisator der Familienausflüge.

Neue Sänger gesucht

Geehrt wurden auch die Mitglieder mit den wenigsten Absenzen. An allen Proben und Anlässen teilgenommen hatten Eugen Süess und Fritz Dürst. Nur zwei Absenzen verzeichneten Hanspeter Bischof, Viktor Früh und Werner Spirig und nur drei Absenzen hatten Paul Herzog und David Schiesser. Insgesamt fanden 55 Proben und Anlässe statt, im Durchschnitt nahmen daran 28 Sänger teil.

Der Chor sucht neue Sänger aller Altersklassen, auch Anfänger sind willkommen. Die Proben sind jeweils am Mittwoch um 19.45 Uhr im Singsaal des Joh.-Brassel-Schulhauses beim Sportplatz. Für Fragen steht Präsident Eugen Süess (Telefon 071 744 54 35) oder die Homepage jederzeit zur Verfügung. (pd)

Aktuelle Nachrichten