Für einmal keine Medaillen

Am kantonalen Matchtag standen fünf von acht Rheintalern im Final: Aufs Podest schaffte es keiner.

Merken
Drucken
Teilen

SCHIESSEN. Spannende Wettkämpfe unter 28 Elite-Schützen sowie 15 Nachwuchs-Schützen zeichneten den Kantonalen Luftpistolen-Matchtag Elite und Nachwuchs auf der hochmodernen 10-Meter-Schiesssportanlage Thurau der Sportschützen Wil aus. Das Wettkampf-Programm bestand in der Kategorie I (Junioren/Jugendliche bis 20 Jahre) aus 40 Schuss innert 50 Minuten und in der Kategorie II (Elite ab 21 Jahren) aus 60 Schuss innert 75 Minuten.

Mehr als 1000 Zuschauer

Zur Ermittlung der Kantonalmeister des SG KSV bestritten die jeweils besten acht Sportler aus dem Vorprogramm ein Finalprogramm. Der ganze Schiesssport-Event wurde auf die Homepage der Sportschützen Wil übertragen und im Internet von mehr als 1000 Zuschauern live mitverfolgt. Für den reibungslos verlaufenen Anlass verantwortlich zeichneten Paul Stefani, Sargans (Pistolenschützen Sargans), Abteilungsleiter Match Pistole im SG KSV, und Jürgen Wetzel, Bütschwil (Sportschützen Wil), Bereichsleiter Pistole im SG KSV, der für die Elektronik zuständig war und als Speaker amtete. Zugegen war auch Köbi Büchler, Maseltrangen, Präsident des SG KSV, der den Finalisten beim Absenden die Medaillen und Auszeichnungen überreichte.

Fünf Rheintaler im Final

Das Final-Programm bestand in beiden Kategorien aus zweimal drei Schuss in jeweils 150 Sekunden. Dann folgte der Finalschuss, das heisst, nach jedem zweiten Schuss schied ein Schütze aus, wobei die Sportler mit rhythmischem Klatschen durch die Betreuer und Besucher angespornt wurden. Nacheinander schieden bei der Elite aus: Theo Dietschi, Rüthi-Lienz Pistolenschützen (PS), mit 59,90 Punkten, Roland Zäch, Altstätten PS (90 P), Reto Heeb, Rüthi-Lienz PS (110,10 P), Roland Egli, Altstätten PS (130,70 P), Josef Kläger, St. Margrethen Schützenverein (149,40 P). Die ersten drei Ränge machten der aus dem Vorprogramm mit 567 Punkten erstrangierte Melser Rollstuhlsportler Paul Schnider, Sargans PS, sowie Paul Stefani, Sargans PS (3. Rang, 562 P), und Pius Hollenstein, Bütschwil, Wil SG Sportschützen (555 P, 7. Rang), unter sich aus. Im Endspurt liess Paul Schnider nichts mehr anbrennen und gewann mit dem Total von 192,10 Punkten Gold vor Paul Stefani (187,60 P) und Pius Hollenstein (168,60 P). (pd)