Fünfte Chorakademie

Unter der Leitung von Chordirektor Bartholomäus Prankl findet im November eine Chorakademie statt.

Drucken
Teilen
Die Chorakademie tritt am 4. Dezember in Altstätten auf. (Bild: pd)

Die Chorakademie tritt am 4. Dezember in Altstätten auf. (Bild: pd)

ALTSTÄTTEN. Für das Kirchenpatrozinium vom 4. Dezember wird die «Messe in C opus 169» von Josef Gabriel Rheinberger einstudiert und mit Solisten und dem Orchester St. Nikolaus innerhalb des Festgottesdienstes musiziert.

Rheinberger, 1839 in Vaduz geboren, genoss zu Lebzeiten internationale Anerkennung als Kompositionslehrer und prägte als Dozent für Klavier, Orgel und Komposition in München viele Musikergenerationen. Gerade seine Vokalmusik zeichnet sich neben der gut singbaren Melodieführung durch eine, für die damalige Zeit moderne, mit Chromatik, Alteration und mediantischen Klangverbindungen durchsetzte Harmonik aus.

Rheinberger komponierte seine einzige Orchestermesse auf Anregung eines befreundeten Paters aus dem Kloster Einsiedeln. Am Ostersonntag im Jahr 1893 wurde das Werk durch den damaligen Domkapellmeister J. G. Stehle in der Kathedrale St. Gallen uraufgeführt.

Von den Teilnehmenden wird neben Chorerfahrung und sängerischen Grundlagen die zuverlässige Teilnahme an den Chor- und Registerproben sowie an der Generalprobe und Aufführung erwartet. Die Proben finden gemäss Plan jeweils donnerstags, freitags und samstags im November im katholischen Pfarreiheim, Engelgasse 1, statt. Anmeldeschluss für die Chorakademie ist der 16. August. (pd)

Probenplan und Informationen: www.kirchenmusik-altstaetten.ch.