Fünf Verletzte bei Militärunfall

Ein Mannschaftstransporter des Militärs ist gestern in Schänis mit einem Lastwagen kollidiert. Fünf Angehörige der Armee wurden dabei verletzt.

Drucken
Teilen
Der verunglückte Mannschaftstransporter. (Bild: kapo SG)

Der verunglückte Mannschaftstransporter. (Bild: kapo SG)

SCHÄNIS. Mehrere Militärfahrzeuge fuhren um 14.50 Uhr von Schänis in Richtung Kaltbrunn, als der Militär-Mannschaftstransporter des Typs Duro vor Maseltrangen auf die Gegenfahrbahn kam und dort heftig gegen einen korrekt entgegenkommenden zivilen Lastwagen stiess. Beide Fahrzeuge kamen im flachen Gelände von der Strasse ab.

Der 20-jährige Fahrer erlitt schwere Verletzungen, drei Wehrmänner wurden eher leicht und ein Soldat unbestimmt verletzt. Alle Wehrmänner sind zwischen 20 und 22 Jahre alt. Nebst Patrouillen der Kantonspolizei St. Gallen wurden ein Rega-Helikopter, ein Notarzt und zwei Rettungswagen aufgeboten. Die Strasse musste für rund zwei Stunden gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf mehrere Zehntausend Franken. (chf)