Fünf Legionäre im U17-Aufgebot

Für das U17-Testspiel gegen Schweden hat Trainer Heinz Moser 20 Spieler aufgeboten. Sechs von ihnen spielen für den FC Basel, kein Ostschweizer Verein stellt einen U17-Internationalen. Allerdings sind die Stammvereine von Stjepan Vuleta der FC Buchs und von Aleksandar Zarkovic der FC Sevelen.

Drucken
Teilen

Für das U17-Testspiel gegen Schweden hat Trainer Heinz Moser 20 Spieler aufgeboten. Sechs von ihnen spielen für den FC Basel, kein Ostschweizer Verein stellt einen U17-Internationalen. Allerdings sind die Stammvereine von Stjepan Vuleta der FC Buchs und von Aleksandar Zarkovic der FC Sevelen. Vielsagend ist, dass fünf Spieler (alle Jahrgang 1993) für einen ausländischen Verein spielen.

Die nach dem WM-Titel in Nigeria völlig neu formierte Schweizer U17-Auswahl bestreitet morgen in Altstätten ihr erstes Heimspiel in der neuen Zusammensetzung. (ys)

Torhüter: Yanick Brecher (Zürich), Jérémy Frick (Lyon), Andreas Hirzel (Aarau).

Verteidiger: Arlind Ajeti, Aleksandar Zarkovic (beide Basel), Mattia Desole (Inter Mailand), Sead Hajrovic (Arsenal), Fabio Schmid (Zürich), Ivo Zangger (Young Boys).

Aufbauer und Stürmer: Darko Jevtic, Andelko Savic, Stjepan Vuleta, Nico Zwimpfer (alle Basel), Joël Geissmann (Aarau), Gaëtan Karlen (Sion), Mike Kleiber (Zürich), Numa Lavanchy (Lausanne), Cristian Mani (Young Boys), Alessandro Martinelli (Sampdoria Genua), Davide Riva (Empoli).