Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FRÜMSEN: Die neue Staubern-Bahn ist eine Weltpremiere

Die neue Staubern-Bahn ist die erste Bergbahn der Welt, die energetisch unabhängig betrieben wird.
Noch ist die neue Kabine der neuen Staubern-Bahn eingepackt. Beim Eröffnungsspektakel vom 6. April wird sie enthüllt und mit einem dreitägigen Fest gefeiert. (Bild: pd)

Noch ist die neue Kabine der neuen Staubern-Bahn eingepackt. Beim Eröffnungsspektakel vom 6. April wird sie enthüllt und mit einem dreitägigen Fest gefeiert. (Bild: pd)

Sie ist schneller, grösser, moderner, schöner und der ganze Stolz der Familie Lüchinger: Die neue Staubern-Bahn, die ihren Betrieb in der kommenden Saison aufnimmt. Mit der Einweihung wird der Einstieg in den Alpstein vom Rheintal aus noch attraktiver.

Der Familie Lüchinger, welche die Bahn und das Berggasthaus betreibt, ist der Wert der ­intakten Natur und der herrlichen Panoramasicht ins Rheintal, Fürstentum Liechtenstein, Vorarlberg und Appenzellerland bewusst. Um selber einen Beitrag zum Erhalt der Natur und dem Umweltschutz zu leisten, haben sie sich trotz Mehrkosten entschieden eine energetisch unabhängige und umweltneutrale Bergbahn zu realisieren.

Pionierarbeit geleistet

Damit leistet die Familie zusammen mit den beteiligten Unternehmen Pionierarbeit.

Daniel Lüchinger erwähnt nicht ohne Stolz: «Wir sind weltweit die Ersten, die eine Bergbahn energetisch unabhängig betreiben.» Als weiteren Beitrag im bewussten Umgang mit Rohstoffen und der Umwelt wird den Besuchern an der Talstation zudem eine Ladestation für Elektromobile zur Verfügung stehen.

Mit fünf Millionen Franken sehr hohe Investitionen

Insgesamt hat die Familie Lüchinger weit über fünf Millionen Franken in das Neubauprojekt investiert. Um das neue Angebot einem möglichst breiten Publikum vorstellen zu können, steigt vom 6. bis 8. April bei der Talstation ein dreitägiges Fest mit zahlreichen Highlights. Dieses soll zu einer Art Dorffest mit regionaler Ausstrahlung werden, denn schliesslich dürfen sich alle an der neuen Attraktion in der Gemeinde Sennwald erfreuen. Gestartet wird das Einweihungs­wochenende am Freitag, 6. April, um 17.30 Uhr mit einem Eröffnungsspektakel, zu dem alle Interessierten eingeladen sind. In einer feierlichen Zeremonie wird die neue Gondel enthüllt und ein Blick hinter die Kulissen der Bahn gewährt.

70 Meter lange Nusstorte und weitere Spezialitäten

Anschliessend findet im Festzelt bei der Talstation die Staubern-Nacht mit einem Auftritt vom Schweizer Stimmartist, Beatboxer und Musiker Martin O. und einem exklusiven Nussmenü statt.

«Frümsen ist ein traditionelles Nussdorf. Deshalb setzen wir diese einheimische Spezialität kulinarisch ins Zentrum der Eröffnungsfeierlichkeiten. Zudem werden wir direkt neben der Talstation einen Warte- und Gastroraum in Form einer Nussschale errichten», sagt Daniel Lüchinger. Am Samstag und Sonntag bietet sich die Möglichkeit, das Berggasthaus Staubern zu besichtigen und hinter die Kulissen zu schauen. Mit einer 70 Meter langen Nusstorte und frisch duftendem Kaffee werden die Gäste im Berggasthaus kulinarisch verwöhnt.

Tag der offenen Türe mit diversen Aktivitäten

Das eigentliche Festgelände mit Informationsständen von beteiligten Firmen und Dienstleistern sowie Verpflegungsmöglichkeiten befindet sich bei der Talstation Frümsen. Zudem bietet sich die Möglichkeiten für Tesla-Testfahrten sowie Helikopter-Rundflüge.

Während am Samstagabend die beiden Bands Station Quo und The Rebel Tell Band für Stimmung sorgen, findet am Sonntag ab 8 Uhr der Frümsner Nussbrunch mit der Musikgesellschaft Sennwald und «Äfachi Musig» aus dem Appenzellerland statt. Karin Lüchinger freut sich: «Wir hoffen mit diesem abwechslungsreichen Programm den Geschmack der Bevölkerung zu treffen und unsere Freude mit den Gästen teilen zu können.» Weitere Informationen gibt es unter www.staubern.ch oder der Telefonnummer 081 757 24 24. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.