Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frühlingserwachen mit Gesang und Kücken

Altstätten. Im Pflegeheim sind seit knapp einer Woche zehn herzige Kücken auf Besuch in der Cafeteria.
Albert Baumgartner streichelt eines der beherbergten Kücken. (Bild: rz)

Albert Baumgartner streichelt eines der beherbergten Kücken. (Bild: rz)

Altstätten. Im Pflegeheim sind seit knapp einer Woche zehn herzige Kücken auf Besuch in der Cafeteria. Die Leiterin der Beschäftigungstherapie, Sonja Missaggia-Finger, hat die flauschigen, wunderhübschen Kücken organisiert, zur Freude der Bewohnerinnen und Bewohner, der Besucher und nicht zuletzt der Mitarbeiterinnen. Alle haben, so Sonja Missaggia, eine Riesenfreude an den jungen Hühnchen, sie seien zu einem Magnet geworden.

Die vielen Streicheleinheiten tun offensichtlich nicht nur den Tierchen wohl, sondern vor allem den Bewohnern. Zwei Wochen werden die Tiere im Pflegeheim bleiben, dann werden sie wieder zurück auf den Bauernhof gebracht.

Der Männerchor Altstätten unter Leitung von Wilfried Rohner besuchte am Samstag die Pflegeheim-Familie und bot mit dem abwechslungsreichen Gesang einen prächtigen musikalischen Blumenstrauss. «Wo gesungen wird, ist Freude, da ist und bleibt man gerne», sagt Heimleiter Heinz Gebert.

Er verdankte mit sympathischen Worten die Liedervorträge, welche Abwechslung, Sonnenschein, Freude und Wärme in den Heimalltag gebracht haben. (rz)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.