Frühe Förderung wichtig

Die Strategie des Kantons St. Gallen sieht vor, gute Rahmenbedingungen für kleine Kinder und ihre Familien zu schaffen.

Drucken
Teilen

Die Strategie des Kantons St. Gallen sieht vor, gute Rahmenbedingungen für kleine Kinder und ihre Familien zu schaffen. Zugänge zu Angeboten der frühen Förderung zu verbessern und damit die Chancen für alle kleinen Kinder, unabhängig ihres Wohnortes, ihrer sozioökonomischen und kulturellen Herkunft sowie ihres Bildungsstandes. Die Strategie sieht in einer Massnahme vor, die Gemeinden und die Fachinstitutionen der Frühbereichspraxis bei ihren Projektarbeiten und Entwicklungen zugunsten von kleinen Kindern und ihren Eltern mit Fördermitteln zu unterstützen. Die Vergabe der Mittel orientiert sich an den Richtlinien des Kinder- und Jugendkredits.

In den St. Galler Gemeinden werden Spielgruppenangebote grösstenteils durch Privatpersonen oder Vereine zur Verfügung gestellt. Einige politische Gemeinden oder Schulgemeinden unterstützen Spielgruppen mit finanziellen Beiträgen oder Kostenübernahmen (bzw. -erlassen) von Mietkosten für die Räumlichkeiten. Die Wirkungen von Spielgruppen in der frühen Förderung der kleinen Kinder sind ausgewiesen. (sk)

Aktuelle Nachrichten