Frisches Gemüse im Städtli

ALTSTÄTTEN. Gemüse Segmüller ist die erste Adresse für frisches Rheintaler Gemüse in Altstätten. Er baut in Lüchingen ein breites Sortiment selbst an und vermittelt weitere Rheintaler Spezialitäten wie Diepoldsauer Spargel.

Drucken
Teilen
Regionale Produkte in attraktiven Geschenkpackungen sind eine Spezialität von Erika Segmüller. (Bild: mp)

Regionale Produkte in attraktiven Geschenkpackungen sind eine Spezialität von Erika Segmüller. (Bild: mp)

ALTSTÄTTEN. Seit rund einem Dutzend Jahren verkauft Gregors Gattin Erika Segmüller Gemüse und Früchte aus dem eigenen Landwirtschaftsbetrieb sowie ein breites Angebot regionaler und saisonaler Produkte und Spezialitäten im Laden an der Altstätter Obergasse. Die Situation hier ist eng geworden, die gewünschte Erweiterung des Angebotes kaum mehr möglich.

Umzug an Marktgasse

Dass an der Marktgasse 13 ein grosses Ladenlokal frei wird, kam Familie Segmüller entgegen. Auf Pfingsten zieht Segmüller Gemüse und Früchte in die ehemalige «Basteltruhe» um. Schon die Eltern von Gregor Segmüller fingen in Lüchingen mit dem Anbau von Erdbeeren und Gemüse an. Er baute den Betrieb aus und spezialisierte sich als Gemüse- und Früchteproduzent. Im Detailhandelsgeschäft in Altstätten führen Gregor und Erika Segmüller nebst vielen eigenen Früchte- und Gemüsesorten ein grosses regionales und saisonales Angebot von ausgesuchten Produkten. Dazu kommen einheimische Spezialitäten aus der Bauernküche und ein attraktives Sortiment an hochwertigen Produkten sowie italienische Spezialitäten wie Oliven, Pasta, Balsamico usw.

Einheimischen Genuss versprechen die Sirup-Spezialitäten von Clara Büeler vom Balgacher Krummensee: Veilchen-, Fliederbusch-, Rosen-, Holundersirup neben – natürlich – Erdbeer- und Himbeersirup. Selbstverständlich ist beim Rheintaler Spezialitäten-Detaillisten das gesamte Ribelsortiment zu haben.

Lieferant vieler Restaurants

Bei Gregor Segmüller kaufen nicht nur Hausfrauen ein. Er beliefert auch zahlreiche Restaurants mit seinen Produkten. So zum Beispiel die Altstätter Culinarium-Betriebe «Frauenhof» und «Grüntal» oder das «Casa Nero» in Marbach, aber auch andere Gastronomiebetriebe am Ort, wie «Sonne», «Schützenhaus» und «Ziel». Besonders mit dem Altstätter «Grüntal» ergab sich so eine enge Zusammenarbeit. Fredi Koller vom Restaurant Grüntal bezieht nicht nur das Gemüse für seinen Betrieb bei Segmüller, er kann im Gegenzug im Ladengeschäft von Erika Segmüller seine hausgemachte und in den Privatküchen des Städtchens und weit darüber hinaus geschätzte Salatsauce anbieten. (mp)

Aktuelle Nachrichten