Friedauer ist neu Fähnrich

An der 132. Hauptversammlung des Musikvereins Rebstein wurde Lukas Würmli offiziell als neuer Dirigent bestätigt.

Drucken
Teilen
Prägten die HV 2015 (v. l.): Bruno Kehl, Peter Graf, Christine Obrecht (alle 30 Jahre Musikant), Hanspeter Friedauer (neuer Fähnrich), Reto Kehl (30 Jahre Musikant), Lukas Würmli (neuer Dirigent), Fadri Gschwend, Valentin Stadler (Neumitglieder), Rolf Aerni (40 Jahre Musikant), Mirjam Traxler (Neumitglied), Andi Kehl (Präsident). (Bild: pak)

Prägten die HV 2015 (v. l.): Bruno Kehl, Peter Graf, Christine Obrecht (alle 30 Jahre Musikant), Hanspeter Friedauer (neuer Fähnrich), Reto Kehl (30 Jahre Musikant), Lukas Würmli (neuer Dirigent), Fadri Gschwend, Valentin Stadler (Neumitglieder), Rolf Aerni (40 Jahre Musikant), Mirjam Traxler (Neumitglied), Andi Kehl (Präsident). (Bild: pak)

REBSTEIN. Präsident Andi Kehl konnte über 50 Aktive und Ehrenmitglieder zur HV des MV in der Pizzeria Punto Verde begrüssen. Ein spezieller Gruss ging an den Ehrendirigenten Kurt Ulmann, an die Ehrenmitglieder und an diejenigen, die zum ersten Mal die HV besuchen konnten. Im Jahresbericht des Präsidenten konnten die Mitglieder noch einmal auf die Höhepunkte des verflossenen Vereinsjahr zurückblicken. Besonders zu erwähnen sind das Muttertagskonzert in der evangelischen Kirche zusammen mit der Jugendmusik, die Teilnahme am Kantonalen Musikfest in Diepoldsau, eine erlebnisreiche Musikreise um den Vierwaldstättersee und das Führen des Musikantenstadels anlässlich des Kilbifestes. Neben diesen grösseren Auftritten aber gab es auch viele Ständchen an kirchlichen Anlässen, im Spital und im Altersheim.

Das musikalische Vereinsjahr schloss erstmals mit den beiden gutbesuchten und erfolgreichen Abendunterhaltungen 2015, durchgeführt an einem Wochenende, ab. Die Wahlen gaben nicht viel zu reden, denn vieles war schon vor der HV geregelt worden. So war die Wahl und Bestätigung des neuen Dirigenten Lukas Würmli nur noch Formsache, da er in der Probe vom 2. Januar als neuer Dirigent des MVR gewählt wurde. Dem Vizedirigenten Kurt Boll, der den Verein über die Vakanz geleitet hatte, wurde für seine Arbeit gedankt.

Drei neue Musikanten

Ebenfalls ein Dankeschön durften Jürg Danuser (Austritt aus der Musikkommission) und Rene Fey (Rücktritt als Fähnrich) entgegennehmen. In die Musikkommission wurde Tamara Blumer gewählt, und als neuer Fähnrich wird Hanspeter Friedauer bei festlichen Auftritten voranschreiten.

Drei junge Musikanten konnten an dieser HV in den Verein aufgenommen werden. Es sind dies Mirjam Traxler, Fadri Gschwend und Valentin Stadler.

Aerni seit 40 Jahren dabei

Für 40 Jahre aktives Musizieren durfte Rolf Aerni einen gravierten Becher entgegennehmen. Das gleiche Geschenk erhielten für 30 Jahre Musikant sein Christine Obrecht, Peter Graf, Bruno Kehl und Reto Kehl. Acht Musikanten konnten für ihren guten Probenbesuch geehrt werden. Bis zweimal gefehlt haben Fadri Gschwend, Paul Kobler, Karl Rohner, Reto Benz und Karl Haas. Bis vier Proben fehlten Walter Grob, Andreas Kehl und Reto Kehl.

Auch 2015 reich befrachtet

Nach einem Ausblick in das reich befrachtete Vereinsjahr 2015, geleitet von einem neuen Dirigenten, in dem die Rebsteiner Musikanten unter anderem an der Organisation der HV von ProCap, den Kreismusiktagen in Eichberg, an verschiedenen kirchlichen Anlässen, an einem Muttertagskonzert zusammen mit der Jugendmusik, an der «Räbschter Kilbi» und einem Ausflug ins Südtirol antreten werden, schloss die HV. Die Musikanten genossen aus der Küche des Restaurants Punto Verde einen wohl verdienten Znacht, abgerundet mit einem feinen Dessert. So gestärkt dauerte die HV-Nachfeier noch einige Zeit in die Nacht hinein. (pak)

Aktuelle Nachrichten