Freiwillige setzten sich für das Wohl der Gemeinschaft ein

Am Samstag, 18. April, war der Ortsverwaltungsrat der Ortsgemeinde Au mit 15 Helfern im Auer Riet. AU. Wie jedes Jahr wurde das Riet gehegt und gepflegt. Die Arbeiter waren in vier Gruppen eingeteilt.

Drucken
Teilen

Am Samstag, 18. April, war der Ortsverwaltungsrat der Ortsgemeinde Au mit 15 Helfern im Auer Riet.

AU. Wie jedes Jahr wurde das Riet gehegt und gepflegt. Die Arbeiter waren in vier Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe pflanzte 140 Bäume (Nuss, Kirsch Elsbeeren, Heimbuchen, Eichen) an. Das zweite Team setzte 150 Büsche und Sträucher in alte und neue Hecken. Die dritte Truppe schnitt mit einer Motorsäge die Äste, die in die Wege ragten, zurück. Im Winter wurden einige Bäume durch Stürme entwurzelt. Von der vierten Gruppe wurde dieses Holz und das der dritten Truppe eingesammelt und mit einem Häcksler zerkleinert.

Das so entstandene Häckselgut wurde ab Mittag beim Spielplatz Oberfahr der Bevölkerung gratis abgegeben. Diese Aktion wurde rege genutzt. Der Deponieplatz war am Montag wieder leer. (pd)