Freies Fahrtraining auf dem Salzburgring

Das Rheintaler Motorsport-Team Eichmann erlebte auf dem Salzburgring einen vollauf geglückten Renntag.

Drucken
Teilen
Kurventechnik auf dem Salzburgring: Sandra Eichmann im roten und Carlos Sanchez im schwarzen BMW. (Bild: pd)

Kurventechnik auf dem Salzburgring: Sandra Eichmann im roten und Carlos Sanchez im schwarzen BMW. (Bild: pd)

Motorsport. Bei besten Bedingungen nahmen einige Mitglieder des Teams Eichmann auf dem Salzburgring beim freien Fahrtraining teil. Dabei gab es zwei grosse Fahrerfelder mit ca. 30 Automobilen und ungefähr 40 Motorrädern. Dabei waren neue Fahrzeuge wie etwa der Ferrari 430 Scuderia oder der Porsche GT3 vertreten – ebenso wie Veteranen wie der Opel Kadett C oder der VW Scirocco I.

Fünf Eichmänner am Start

Für das Team Eichmann in beiden Fahrerfeldern am Start waren Stefan Bornhauser mit Lotus Elise, Bruno Keller mit Opel Speedster, Carlos Sanchez mit BMW M3 E30, Marcel Bissegger mit BMW M3 E36 und Sandra Eichmann mit BMW M3 E30. Sie bewegten Ihre Fahrzeuge den ganzen Tag im Grenzbereich, wobei der eine oder andere Dreher nicht ausblieb – glücklicherweise ohne Schaden zu nehmen.

Andere Fahrer hatten etwas weniger Glück und mussten den einen oder anderen Kratzer oder gar eine Beule einstecken. Aber das macht ja den Reiz der Rennstrecke aus; die Grenze des Fahrzeugs auszuloten und immer bessere Zeiten herauszuholen sowie mit anderen Fahrern zu fighten. Die hohen Temperaturen von 25 Grad C. bescherten den Fahrern hervorragenden Grip auf der Strecke, für das Fahrzeug und den Fahrer hiess das aber auch hohe Öl- und Innentemperaturen. So waren nach am Ende des Tages nicht nur die Fahrzeuge, sondern auch die Fahrer erschöpft.

Berg-Slalom in Damüls

Wer sich für den Rennsport interessiert und gerne in einem lokalen Club seine Motorsport-Begeisterung ausleben möchte, kann sich beim Team Eichmann melden. Wer die Fahrer in Action sehen willst, kann am 14. Mai den Berg-Slalom in Damüls (Ö) besuchen. Dies ist der nächste Anlass, an dem die Eichmänner teilnehmen. Sie zählt auch wieder zur Jahreswertung der internen Clubmeisterschaften. (pd)

Mehr Infos: www.team-eichmann.ch