Freie Fläche von drei Fussballplätzen

Auf dem Areal der ehemaligen Viscosuisse Widnau wird erneut im grossen Stil abgebrochen – oder rückgebaut, wie die Immobilienbranche sagt. 30 000 Quadratmeter Land werden frei.

René Schneider
Drucken
Bauten, die Industriegeschichte geschrieben haben, verschwinden und machen Platz für ein neues Kapitel – wie etwa das Fitness-Zentrum dahinter. (Bild: Susi Miara)

Bauten, die Industriegeschichte geschrieben haben, verschwinden und machen Platz für ein neues Kapitel – wie etwa das Fitness-Zentrum dahinter. (Bild: Susi Miara)

Widnau. Die Baustelle und die täglichen Veränderungen sind auch von der Autobahn aus unübersehbar. Die ehemalige Packerei der Viscosuisse und andere Gebäude werden abgebrochen. Entstehen wird eine zusammenhängende Freifläche von etwa 29 000 Quadratmetern, sagt Hans Bänziger von «Bänziger Partner, Architekten», der die «Konversion» (Kasten) im Namen der Grundeigentümerin Viscosuisse leitet. In einem Teil der ehemaligen Packerei war zuletzt Sefar eingemietet.

Noch offen sei, ob auch die neuesten Viscosuisse-Gebäude (auch in diesen war zuletzt Sefar Mieterin) abgebrochen werden. Dieser Entscheid soll in den nächsten Wochen fallen. Auf die Frage, was auf der freien Fläche geschehen werde, sagt Bänziger: «Wir werden sie endlich präsentieren können.»

Zusammen mit dem Amt für Wirtschaft des Kantons und der Gemeinde Widnau sowie bestehenden Verbindungen über die «Expo Real» in München in alle Welt (Europäische Immobilien-Fachmesse)

werde man international Unternehmen suchen, die sich in Widnau ansiedeln und Arbeitsplätze schaffen wollen.

Aktuelle Nachrichten