Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frei kauft Freihof

WIDNAU. Seit gestern gehört das Restaurant Freihof an der Diepoldsauerstrasse 51 dem Widnauer Peter Frei. Er möchte das Restaurant so schnell wie möglich verpachten. Der «Freihof» soll wieder ein Treffpunkt für Familien und Vereine werden.
Susi Miara
Die Arcon Handels AG von Peter Frei ist die neue Besitzerin des Restaurants Freihof in Widnau. (Bild: Susi Miara)

Die Arcon Handels AG von Peter Frei ist die neue Besitzerin des Restaurants Freihof in Widnau. (Bild: Susi Miara)

Peter Frei ist glücklich, dass der «Freihof» nun ihm gehört und das traditionelle Speiserestaurant in Widnau auch in Zukunft erhalten bleibt. Das Interesse, den «Freihof» zu kaufen, sei gross gewesen. «Die meisten wollten aber das Restaurant abbrechen und planten darauf eine Überbauung», sagt Peter Frei. Das konnte Frei verhindern. Den «Freihof» kennt er schon seit seiner Kindheit. Er ist Widnauer Ortsbürger und bereits seine Vorfahren, «die Mazällas», seien früher in der Gastronomie tätig gewesen. «Ich glaube, das liegt auch mir im Blut», sagt Frei. Das Restaurant möchte er jedoch nicht selbst führen, er sucht dafür einen initiativen Wirt. In Widnau seien in den letzten Jahren einige Restaurants verschwunden. Freis Wunsch wäre, dass der «Freihof» wie in früheren Zeiten ein Treffpunkt für Familien und Vereine wird.

25 Jahre Ära Maron

25 Jahre haben Claudio und Pia Maron den «Freihof» erfolgreich geführt. Bekannt war das Restaurant für eine gute Küche, aber auch als Treffpunkt zahlreicher Widnauer Vereine. Im August 2006 übergaben Pia und Claudio Maron den Schlüssel für den «Freihof» ihren Nachfolgern aus der ehemaligen DDR. Es sollte der Schlusspunkt nach 25 «sehr schönen, aber auch sehr zehrenden Berufsjahren» (mit gesundheitlichen Auswirkungen) sein, wie das einstige Wirtepaar damals erzählte. Doch es kam anders: Nach nur zweieinhalb Jahren gingen die neuen Wirtsleute Konkurs. Es blieb nicht nur die erneute Suche nach einem Käufer, sondern auch ein finanzieller Schaden zurück. Mit grosser Euphorie baute die «e-motion-immobilien-ag» nur wenige Monate später das ehemals florierende Lokal zu «La vida mexicana» um. 75 Gerichte standen auf der Karte, ein Konzept, das anfänglich auf grosses Echo zu stossen schien, dann aber scheiterte, weil offensichtlich mit der zu grossen Kelle angerührt worden war. Es war Frühling, als Pia Maron sich anschickte, erneut ein Inserat aufzugeben, als das Telefon klingelte. Ein gewisser Hans Graf meldete sich. Er sei auf der Suche nach einem Rheintaler Standort für seine seit 2000 in Arnegg ansässige Zaunteam Hans Graf GmbH. Ob der ideal gelegene und grosszügige «Freihof» noch zu haben sei? Die beiden Familien trafen sich und waren sich schnell handelseinig. Nach fast einhundert Jahren als Gastronomiebetrieb wurde aus dem «Freihof» ein KMU mit Büro und Werkstatt.

Wieder zurück zum Restaurant

Nach zwei weiteren Jahren merkte die Zaunteam GmbH von Hans Graf, dass die Filiale in Widnau nicht in ihr Konzept passte und entschloss sich, die Liegenschaft zu verkaufen. Mit grossen Plänen eröffnete 2013 die Melissa GmbH aus Heerbrugg wieder ein Restaurant unter dem Namen «Freihof», zuerst als Pächter, mit der Option, das Restaurant zu kaufen. «Es wird ein Restaurant, indem sich alle wohl fühlen können» sagte damals die neue Besitzerin Sebahat Agacdali. Die sieben Hotelzimmer und zwei Wohnungen im Obergeschoss wurden zu fünf Mietwohnungen umgebaut. Doch auch sie konnte die Rheintaler Gäste mit der schweizerischen und italienischen Küche nicht überzeugen. Anfang Jahr ging die Melissa GmbH Konkurs.

Grosses Potenzial

Hat der «Freihof» eine Überlebenschance? Peter Frei ist überzeugt: «Auf jeden Fall. Wichtig ist, einen Pächter aus der Region zu finden. Das Restaurant, direkt an der Strasse, mit der grossen Gartenwirtschaft hat Potenzial. In den richtigen Händen kann der <Freihof> das werden, was er früher einmal war.»

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.