Frauen gaben den Ton an

Manuela Keller, Lorena Draxl und Erik Zeller sind die Gruppensieger des Pistolenvereins Montlingen. Vereinsmeisterin ist mit 1430 Punkten Manuela Keller.

Mäx Hasler
Merken
Drucken
Teilen
Die Medaillengewinner der Gruppe A (von links) Werner Breu (3.), Roger Kehl (2.) und Manuela Keller (Vereinsmeisterin) mit Lorena und Günther Draxl, den Aufsteigern der Gruppe B. (Bild: mäx)

Die Medaillengewinner der Gruppe A (von links) Werner Breu (3.), Roger Kehl (2.) und Manuela Keller (Vereinsmeisterin) mit Lorena und Günther Draxl, den Aufsteigern der Gruppe B. (Bild: mäx)

PISTOLENSCHIESSEN. Kürzlich hat der Pistolenverein im Restaurant Kreuz in Montlingen das Absenden durchgeführt. Zu diesem geselligen Höck hatten sich rund 40 gwundrige und erwartungsfrohe Mitglieder inklusive Anhang eingefunden. Der Gwunder der aktiven Mitglieder wurde von Daniel Dietsche gestillt: Der Präsident des Rheintalischen Schützenverbandes ist Mitglied beim PV Montlingen.

Frauenpower

Das geforderte Jahresprogramm – je nach Gruppe gehörten dazu zwölf, zehn oder acht Schiessen – wurde von 21 Aktivschützen erfüllt. Die abgelaufene Schiesssaison kann als Saison oder Jahr der Frauen bezeichnet werden. Auf dem Kolbenstein scheint eine Wachtablösung im Gang zu sein, die wie es aktuell aussieht, von den Frauen inszeniert wurde.

In der Gruppe A, in der die Besten des PVM schiessen, siegte Manuela Keller mit 20 Punkten Vorsprung auf Roger Kehl und Schützenmeister Werner Breu. Die Vereinsmeisterin setzte sich gegen Kehl mit 6:4 durch, zwei Schiessen endeten unentschieden. Entscheidend waren das Feldschiessen und die Bundesübung, die von Keller deutlich gewonnen wurden. Sie ist nach Amanda Hutter erst die zweite Vereinsmeisterin.

Vater-Tochter-Duell

Ein Thriller war die Entscheidung in der Gruppe B: Nachwuchshoffnung Lorena Draxl entschied diesen Krimi mit einem Punkt Vorsprung (1109:1108) gegenüber ihrem Vater für sich. Der Vater gewann zwar fünf Schiessen, die Tochter deren vier. Die Bundesübung und der 25-Meter-Stich entschieden aber wohl zugunsten der Tochter. Aber auch der Vater steigt als Zweiter in die Gruppe A auf.

Der Vater, auch schon Vereinsmeister, meinte zwar lachend, verärgert und stolz zugleich: «Es muss wohl am Computer liegen, dass ich nur Zweiter bin.» Nächste Saison in der Gruppe A hat er seiner treffsicheren Tochter bereits mit Revanche «gedroht». Wer ihn kennt, weiss aber, dass diese Drohung nicht so ernst zu nehmen ist.

Aufsteiger aus der Gruppe C in die Gruppe B sind Erik Zeller und Stefan Kühler. Wie üblich wurden die Schützen mit Preisen aus einem sehenswerten Gabentempel und einem Nachtessen aus der Vereinskasse belohnt.

Gruppe A: 1. Manuela Keller 1430 Punkte; 2. Roger Kehl 1410; 3. Werner Breu 1363; 4. Martin Loher 1361; 5. Herbert Hutter 1361; 6. Martin Dürr 1353; 7. Daniel Dietsche 1345; 8. Roland Loher 1323.