Fokus liegt auf Kantonalem

Bei der 39. Hauptversammlung des Männerchors Altstätten blickten die beiden Co-Präsidenten auf ein erfolgreiches Sängerjahr zurück. Die Vorbereitungen aufs Kantonale Sängerfest haben bereits begonnen.

René Jann
Drucken
Teilen
Applaus galt den verdienten Jubilaren und dem neuen Vorstandsmitglied (v. l.): Jürg Pfund, Selin Loher und Werner Engler. (Bild: René Jann)

Applaus galt den verdienten Jubilaren und dem neuen Vorstandsmitglied (v. l.): Jürg Pfund, Selin Loher und Werner Engler. (Bild: René Jann)

ALTSTÄTTEN. Am vergangenen Freitagabend versammelten sich 28 Kollegen vom Männerchor Altstätten zur 39. Jahreshauptversammlung im Hotel Badhof in Lüchingen. In einer Gedenkminute wurde den verstorbenen Kollegen Hans Studer, Toni Gamma und Walter Meier ehrend gedacht. Nach dem Austritt von drei weiteren Kollegen hat sich der aktuelle Mitgliederbestand auf 30 verringert. Dies ist, so der Vorstand, ein Signal, dringend für Nachwuchs Ausschau zu halten. Geprobt wird immer am Montagabend um 20 Uhr im Chunrat – Haus der Musik. Neumitglieder sind jederzeit willkommen.

Ein Silber- und ein Goldveteran

Mit Applaus und dem Lied «Aus der Traube…» wurde Jürg Pfund für 30 Jahre aktives Chorsingen als Kantonaler Silber-Veteran geehrt. Selin Loher, Gründungspräsident des Männerchors Altstätten, durfte vom Co-Präsidium mit Peter Clerici und Josef Hutter gar für 50 Jahre die begehrte Auszeichnung als Eidgenössischer Gold-Veteran entgegennehmen. Ein Präsent für lückenlosen Probenbesuch bekamen Peter Clerici, Rolf Kapp und Dirigent Wilfried Rohner. Josef Koch und Hans Fässler hatten einmal gefehlt. Mit etwas Bedauern stellte Absenzenkontrolleur Paul Eugster fest, dass die Probenmoral bei einem Soll von 45 Proben und Auftritten von 80,4 Prozent im Vorjahr auf neu 72,8 Prozent gesunken ist.

Neues Vorstandsmitglied

Einstimmig wurde Werner Engler als neues Vorstandsmitglied gewählt. Er übernimmt damit das Amt des Aktuars. Als Uniformenverwalter stellt sich Willi Schönenberger zur Verfügung. Roman Thurnherr wird in nächster Zeit wieder die Altstätter Vereine zwecks Mitmachen beim Event «Altstätten singt und musiziert» kontaktieren, der 2017 seine zweite Auflage finden soll. Dank dem grossen Einsatz von Werner Englers Nachfassaktion im Sponsoring und Gönnerwesen, konnte die Vereinskasse einen ausgeglichenen Abschluss vorlegen. Demzufolge wird am bisherigen Mitgliederbeitrag von 130 Franken festgehalten.

Klare Zielsetzung

Der Präsidialbericht galt verschiedensten Aktivitäten, die dem Chor auch grosse Sympathie einbrachten, so etwa die Teilnahme am Rheintaler Gesangsfest in Rüthi, an der Altstätter Kulturwoche Staablueme, an der Adventsnacht und mit dem Auftritt auf der Adventsbühne anlässlich der Rathauseinweihung in Altstätten. Seit Jahresbeginn wird wieder eifrig geprobt für den Auftritt am Kantonalen Gesangsfest vom 28./29. Mai in Oberbüren, bei dem sich der Männerchor Altstätten mit zwei Wettliedern den Experten stellen wird. Altersheim-Auftritte, die Teilnahme am Städtlifest vom 26./27. August, allenfalls eine Gottesdienstbegleitung in Lüchingen, ein Vereinsausflug und das Singen in der Adventsnacht runden das Sängerjahr 2016 ab. 2017 soll zum 40-Jahr-Jubiläum ein zweitägiger Chorausflug an den Lago Maggiore stattfinden. Für das Städtlifest wird eine eventuelle Zusammenarbeit mit dem Altstätter Frauenchor gesucht. Dirigent Wilfried Rohner durfte für sein Engagement einmal mehr ein grosses Kompliment entgegennehmen. Dabei regte er an, 2017 auch wieder ein Konzert ins Auge zu fassen. Mit einem feinen Nachtessen und viel Gesang klang die HV 2016 aus, das Ziel vor Augen, am Kantonalen die Experten und Zuhörer mit anspruchsvollem Gesang zu überzeugen.

Aktuelle Nachrichten