Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Flüssiger Gummi fürs «Habsburg-Gleis»

Gestern Nachmittag waren Arbeiter der Gleis AG mit dem Reinigen des Rheinbahn-Gleises beschäftigt, das auf der Höhe des Restaurants Habsburg die Rheinstrasse quert. Heute folgen die weiteren Arbeiten.
Wegen der Arbeiten am Gleis ist heute Dienstag bei der Wiesenrainbrücke mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Bild: Kurt Latzer)Wegen der Arbeiten am Gleis ist heute Dienstag bei der Wiesenrainbrücke mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (Bild: Kurt Latzer)
Aussichtspunkt am Standort der geplanten Plattform auf dem Blattenberg. (Bild: Archiv/Max Tinner)Aussichtspunkt am Standort der geplanten Plattform auf dem Blattenberg. (Bild: Archiv/Max Tinner)
2 Bilder

Flüssiger Gummi fürs «Habsburg-Gleis»

Es ist etwa 15 Meter lang, hat keinen Anschluss und führt nirgendwo hin. Das Gleis zwischen «Habsburg» und Zollamt Wiesenrain ist zwar nicht mehr in Betrieb, könnte aber für Velofahrer gefährlich werden – Sturzgefahr. «Im Rahmen der Sanierung unseres Schuppens in Widnau hat die Internationale Rheinregulierung (IRR) beschlossen, die Gefahrenquelle zu beseitigen», sagt Kurt Köppel, Leiter des Rheinunternehmens. Sollte das Wetter mitspielen, beginnen heute Arbeiter der Gleis AG damit, das Gleisprofil mit flüssigem Gummi zu füllen. Deshalb ist mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. (kla)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.