Flamenco und Streichmusik

Am Samstag, 17. September, präsentiert die Walzehuser Bühni Bettina Castaño, die nach der Streichmusik der Alderbuebe Flamenco tanzt.

Drucken
Teilen
Bettina Castaño lässt die spanische und appenzellische Kultur einander begegnen. (Bild: H. Amman)

Bettina Castaño lässt die spanische und appenzellische Kultur einander begegnen. (Bild: H. Amman)

WALZENHAUSEN. Wie der Flamenco, hat auch die Appenzeller Musik verschiedene kulturelle Einflüsse, zum Teil sogar ähnliche. Eindrücklich ist, wie Bettina Castaño diese beiden Kulturen einander begegnen lässt. Mit den weltbekannten Alderbuebe wird das Programm zu einem unvergesslichen Erlebnis: Man erlebt hier eine interessante, musikalisch unerhört reizvolle Konstellation. Bettina Castaño experimentiert mit World-Music, entfernt sich teilweise vom traditionellen Flamenco, integriert diese Elemente und findet wieder zurück. Sie ist eine der herausragenden Flamencotänzerinnen der neuen Generation in Sevilla.

Seit mehr als 125 Jahren ist der Name Alder aus Urnäsch für gepflegte Appenzeller Musik ein Begriff. Auch die Alderbuebe, die mittlerweile keine Buben mehr sind, gehören heute zu den berühmtesten Volksmusikensembles der Schweiz. Viele erfolgreiche Auftritte im In- und Ausland, Radio und Fernsehen sind Beweis für ihre Popularität.

Ab 18 Uhr serviert der Frauenturnverein Walzenhausen passend zum Anlass Paella mit Poulet oder Meeresfrüchten. (pd)

Reservierungen sind für das Essen bis 8. September erbeten: Telefon 071 898 33 01 ticketing@walzehuser.buehni.ch www.walzehuser-buehni.ch

Aktuelle Nachrichten