Fitness 5/24 wird dreimal grösser

Bereits nach zwei Jahren muss der Rheintaler Fitness-Unternehmer Riccardo Danubio das Fitness 5/24 in Widnau vergrössern. Das neue Fitnesskonzept mit den ausgedehnten Öffnungszeiten hat sich bewährt und wird rege benutzt.

Susi Miara
Drucken
Teilen
Im neuen, rund 700 Quadratmeter grossen Fitness-5/24-Studio soll bereits im Juni trainiert werden. (Bild: Susi Miara)

Im neuen, rund 700 Quadratmeter grossen Fitness-5/24-Studio soll bereits im Juni trainiert werden. (Bild: Susi Miara)

WIDNAU. Auf der Suche nach neuen Möglichkeit und Wünschen der Kunden entstand vor zwei Jahren die Idee zum Fitness 5/24. «Ich habe mich in den kalifornischen Fitnessstudios umgesehen, wo Mitglieder rund um die Uhr selbständig trainieren», erinnert sich Riccardo Danubio. Diese Idee setzte er vor zwei Jahren auch im Rheintal um. Er richtete an der Industriestrasse 67 in Widnau – im gleichen Haus wo sich das Fitnesscenter Nöllen befindet – auf rund 250 Quadratmetern sowie in Altstätten an der Tiefenackerstrasse 49 die neuen Studios ein. Das Konzept ist ganz einfach: Man trainiert auf den gleichen Ausdauer- und Kraftgeräten wie im Fitness Nöllen, allerdings ohne TV-Unterhaltung. Dafür steht ein grosszügiger Hantelbereich mit Drücker-Bänken sowie Lang- und Kurzhanteln zur Verfügung. Weil man in seinen neuen Centern von morgens 5 bis nachts um 24 Uhr trainieren kann, heissen sie ganz einfach Fitness 5/24.

Nachfrage sehr gross

Vor allem Kunden, die flexibel trainieren möchten, haben das Angebot sehr schnell angenommen, so dass das Studio in Widnau den Anforderungen nicht mehr gerecht wurde. «Im gleichen Haus, im zweiten Obergeschoss, konnte ich jetzt weitere Räume dazumieten», freut sich Riccardo Danubio. Auf 700 Quadratmetern entsteht dort nun das neue Studio Fitness 5/24. «Die Investitionen für den Umbau und die neuen Geräte liegen im sechsstelligen Bereich», so Riccardo Danubio. Dabei lege er sowohl bei den Geräten, als auch bei der Einrichtung grossen Wert auf Qualität. «Auch wenn das Jahresabo günstiger ist, muss die Qualität stimmen», ist Danubio überzeugt.

Sicherheit gewährleistet

Obwohl die Kunden von morgens früh bis Mitternacht selbständig trainieren, sind sie nie ganz allein. Das Studio wird Videoüberwacht, für Notfälle wurde ein Notfall-Point mit direkter Verbindung zum Notfalldienst eingerichtet, und von Montag bis Mittwoch, zwischen 17.30 und 20.30 Uhr, ist ein Instruktor vor Ort. Das Angebot richtet sich vor allem an Menschen, die selbständig, ohne konstante Betreuung und zeitunabhängig trainieren möchten. Ein praktisches Zutrittssystem via Fingerscanner ermöglicht jederzeit den Eintritt. Die Kunden können kommen und gehen wann es ihnen passt. Das Center ist auch am Samstag und Sonntag sowie an jedem Feiertag geöffnet.

Eine Einweisung ins Training gehört natürlich dazu, ist aber nicht Bedingung. Wer genügend Trainingserfahrung hat, kann sofort loslegen.

Aktuelle Nachrichten