Fisch-Meile-Fest mitten im Städtli

RHEINECK. Am Samstag, 29. Juni, ist das Städtli Schauplatz des sechsten Fisch-Meile-Fests – bei freiem Eintritt und wettersicher dank der ganzflächigen Überdachung. Das OK um Präsident Ruedi Engeli freut sich auf viele Besucher.

Drucken
Teilen

RHEINECK. Am Samstag, 29. Juni, ist das Städtli Schauplatz des sechsten Fisch-Meile-Fests – bei freiem Eintritt und wettersicher dank der ganzflächigen Überdachung. Das OK um Präsident Ruedi Engeli freut sich auf viele Besucher. Unter dem Motto «Wir lassen es so richtig knattern» fahren um 11 Uhr die Prunkstücke des Oldtimer-Traktorenclubs Rheintal im Städtli ein. Vorgängig können schon einmal der Hunger und der Durst gestillt werden. Musikalisch stimmt der Musikverein Rheineck um 11 Uhr auf das Fest ein. Die Wandermusik «äfachi Musig» sorgt am Nachmittag für Stimmung. Ab 14 Uhr bietet sich die Gelegenheit, mit den Traktoren mitzufahren. Die Publikumsfahrten starten östlich des Festzeltes.

Festwirtschaften – sie bieten unterschiedlichste Köstlichkeiten an – freuen sich auf Besucher. Ortsansässige Organisationen, so etwa die Volleyballerinnen, der Jugendtreff, das Unternehmerforum, der Musikverein, der Veloclub und die Frauen- und Männerriege, haben sich einiges einfallen lassen. Auch das Team des Restaurants Kreuz sorgt mit seiner feinen Küche für das Wohlsein der Gäste.

Eine Neuerung an diesem sechsten Fisch-Meile-Fest ist der Kinderhort. Von 11 bis 17 Uhr werden die kleinsten Besucher (ab drei Jahren) zwischen der «Alten Krone» und der «Alten Laterne» fachmännisch betreut.

Musikalisch wird der Abend um 19 Uhr vor dem alten Feuerwehrdepot eingeläutet. Watzmannpower muss man gehört haben. Auf der Hauptbühne vor dem Rathaus spielt um 19.30 Uhr die Jugendband TIZ Band auf. Ab 21 Uhr treten die Flying Koteletts auf der Hauptbühne auf. (pd)