Finalrunden-Team reiste vorzeitig nach Hause

Beim A-Juniorenturnier in Rüthi verpasste die heimische Juniorengemeinschaft Montlingen/Rüthi den Turniersieg knapp.

Erich Heeb
Drucken
Teilen
Die Flawiler A-Junioren siegten in Rüthi dank eines Forfaitsiegs vor den einheimischen A-Junioren. (Bild: eh)

Die Flawiler A-Junioren siegten in Rüthi dank eines Forfaitsiegs vor den einheimischen A-Junioren. (Bild: eh)

Fussball. Am Sonntag fand auf dem Rheinblick der siebte Mobil-Center-Rheintal-Cup für A-Junioren statt. Die Mannschaften kämpften in drei Gruppen um den Finaleinzug. Flawil, Henau sowie der Gastgeber JG Montlingen/Rüthi konnten am Nachmittag um den Turniersieg spielen.

Dem Regen getrotzt

Obwohl das Turnier mitten in den Schulferien ausgetragen wurde, nahmen neun Mannschaften aus dem Gebiet des Ostschweizer Fussballverbands (OFV) teil. Bei zum Teil heftigem Regen wurden am Morgen in drei Dreiergruppen die Finalteilnehmer erkoren. Die JG Montlingen/Rüthi setzte sich im ersten Finalrundenspiel mit 2:1 gegen den FC Henau durch. Im zweiten Spiel mussten sich die Einheimischen mit einem 0:0 gegen den späteren Turniersieger Flawil begnügen. Die Entscheidung um den Turniersieg sollte also im dritten Finalrundenspiel zwischen Flawil und Henau fallen. Leider kam es aber nicht mehr zu dieser Begegnung: Der FC Henau überliess den Sieg kampflos dem FC Flawil und reiste frühzeitig ab. Punktegleich, aber dank des 3:0-Forfaitsiegs gewann Flawil das Turnier vor den Einheimischen.

Rangliste: 1. Flawil, 2. Montlingen/Rüthi, 3. Henau, 4. St. Margrethen, 5. Bad Ragaz, 6. Herisau, 7. Balzers, 8. Buchs, 9. Au-Berneck.

Aktuelle Nachrichten