Filmpremiere: «Berneck – Reben und Rebleute 2014»

BERNECK. Im Auftrag der Ortsgemeinde Berneck ist im vergangenen Jahr ein einzigartiges Filmdokument über den Rebbau und die Weinbaukultur entstanden.

Drucken
Teilen

BERNECK. Im Auftrag der Ortsgemeinde Berneck ist im vergangenen Jahr ein einzigartiges Filmdokument über den Rebbau und die Weinbaukultur entstanden. Ein ganzes Rebjahr waren die beiden bekannten Filmemacher Peter und Jolanda Sonderegger, assistiert von René Schelling, in den Reben und Weinkellern von Berneck unterwegs – in unzähligen Stunden, in allen Jahreszeiten. Sie liessen sich die vielfältigen Arbeiten im Rebberg erklären und führten viele Gespräche mit den Rebleuten. Diese sind die Hauptdarsteller. Entstanden ist ein rund 75 Minuten langer Film.

Die Ortsgemeinde Berneck macht das Filmdokument nun der grössten Weinbaugemeinde des Kantons St. Gallen zum Geschenk. Der Verein Vinum Berneck und die Ortsgemeinde laden am 2. Mai die ganze Bevölkerung zur Filmpremiere in die Mehrzweckhalle in Berneck ein. Der Eintritt ist frei. Eine erste Vorführung findet um 16.30 Uhr statt, eine zweite um 19.30 Uhr.

Zwischen den beiden Vorführungen offeriert die Ortsgemeinde Berneck einen Apéro, und zur Unterhaltung spielen die Rheintal Musikanten auf. Nach dem Kinoerlebnis kann man noch weiter im Foyer in der Festwirtschaft verweilen und sich verpflegen lassen. (pd)