Filmische Einstimmung auf das Kantonalschwingfest

Am Freitag, 8. April, um 20.15 Uhr zeigt das Kino Rosental den Film «Hoselupf» mit Beat Schlatter.

Drucken
Teilen
Beat Schlatter (r.) in Aktion. (Bild: pd)

Beat Schlatter (r.) in Aktion. (Bild: pd)

Heiden. Was ist ein «Brienzer», ein «Hüfter» und wie sieht ein «Wyberhaage» aus? Reto Mock, Präsident des Appenzeller Kantonal-Schwingerverbands, weiss es und erzählt vor und nach dem Film noch viel mehr Interessantes zum Schwingsport. Im Juli findet in Heiden der Appenzeller Kantonal Schwingertag 2011 statt. 150 Schwinger aus den Kantonen AI, AR, SG, TG und GL messen sich vor 2500 Zuschauern im traditionsreichen Nationalsport. Woher kommt der Schwingsport, und wie wird man Schwinger? Reto Mock erläutert Werdegang, Wettkämpfe, Regeln und beantwortet nach dem Film die Fragen des Publikums. «Hoselupf» ist eine dokumentarische Hommage an das Schwingen. Augenzwinkernd, aber seriös führt der Stadtzürcher und Schwing-Laie Beat Schlatter als Präsentator durch den Film und lässt sich sogar im Zürcher Schwingkeller ausbilden, um nicht nur als Beobachter an der Seitenlinie zu stehen. Im Anlauf zum Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Frauenfeld 2010, begleitet er die «Bösen» Stucki, Brügger, Forrer und Laimbacher. Dabei erfährt er Erstaunliches über Trainingseinheiten mit Sumoringern, Ausländer im Schwingsport und Frauenschwingfeste. (pd)

Tickets: info@kino-heiden.ch

Aktuelle Nachrichten