Feuerwehr bestand den Test

REBSTEIN/MARBACH. Die Hauptübung der Feuerwehr Rebstein-Marbach (Rema) zeigte, dass die beiden Züge ihre Arbeit bestens beherrschen. Peter Graf durfte erstmals den Offiziershelm tragen.

René Jann
Drucken
Teilen
Beherzter Löschangriff: Auto und Scheune im Vollbrand. (Bilder: René Jann)

Beherzter Löschangriff: Auto und Scheune im Vollbrand. (Bilder: René Jann)

Kurz vor halb acht Uhr war das rund 55-köpfige Korps der Feuerwehr Rema beim Feuerwehrdepot Rebstein zur ordentlichen Hauptübung angetreten. Nachdem Kommandantin Nicole Casterra ihre Truppe begrüsst hatte, lobte sie zwei Kaderleute, die in den letzten Tagen ihren Weiterbildungskurs erfolgreich abgeschlossen hatten: Pascal Sieber (abwesend) als Unteroffizier und Peter Graf als Offizier. Letzterer durfte dafür als äusseres Zeichen von Herbert Schmiderer den Offiziershelm entgegennehmen und diesen erstmals als leitendes Kadermitglied im Einsatz tragen. Die offizielle Beförderung findet im Herbst statt.

Wissensstand überprüft

Wie Nicole Casterra als Kommandantin erklärte, ging es bei der gestrigen Hauptübung um die Überprüfung des Wissensstandes. Dies sei umso wichtiger, als dass das Korps noch recht jung sei. Umso erfreuter aber war sie, als ihre Feuerwehrleute ihren Einsatz richtig einschätzten und dementsprechend beherzt zupackten, als sie an der Bahnhofstrasse 28 im Alarmeinsatz zu einem Verkehrsunfall gerufen wurden.

Gemäss Übungsannahme hatte ein Autolenker die Herrschaft über sein Fahrzeug verloren und war mit diesem in einen Geräteschopf geprallt, der sofort Feuer fing. Zwei Personen wurden verletzt und mussten geborgen, das Feuer gelöscht werden. Dies gelang ab Alarm innert rund zehn Minuten.

Grosse Beachtung

Als Gäste und Beobachter mit dabei waren nebst Vertretern der beiden Gemeinderäte auch verschiedene ehemalige Feuerwehrleute.

Marc Schärz als Präsident der Feuerschutzkommission Rebstein-Marbach würdigte nach der Übungsbesprechung den Einsatz der Feuerwehrleute. Man könne sich glücklich schätzen, immer wieder auf die Freiwilligenarbeit des Feuerwehrkorps zählen zu dürfen. Zur gelungenen Hauptübung gratulierte Schärz im Namen der Bevölkerung der beiden Gemeinden. Danach ging es zum Retablieren ins Depot und anschliessend zum gemütlichen Teil in den «Rebstock».

Herbert Schmiderer setzt Peter Graf den Offiziershelm auf.

Herbert Schmiderer setzt Peter Graf den Offiziershelm auf.

Aktuelle Nachrichten