Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Festival mit buntem Technomix in Widnau

Zum dritten Mal in Folge fand das Rheinklang-Festival im Rheinauenpark in Widnau statt.
Rebecca Küster
Viele Technoliebhaber besuchten auch dieses Jahr das Openair-Festival am Rhein. (Bilder: Rebecca Küster)

Viele Technoliebhaber besuchten auch dieses Jahr das Openair-Festival am Rhein. (Bilder: Rebecca Küster)

Den Auftakt des Festivals machte die Rheinklang Family in der Technostilrichtung Indie-Afro und verbreitete gute Stimmung bei den ankommenden Besuchern. Der Gastauftritt des DJ-Duos «Wacho» aus Sargans führte das technobestimmte Festival mit der Stilrichtung Dub-House weiter.

Die Farben des Festivals waren überall präsent

Das Wetter blieb trotz einzelnen Tröpfchen den Besuchern wohlgesinnt – und so konnte sich jeder an den angenehm sommerlichen Temperaturen erfreuen. Am Rheinklang-Festival kam auch das leibliche Wohl der Festivalbesucher mit Käsespätzli, Burgern und Schnitzelbrot sowie frischen Donuts und Popcorn im vorderen Teil des Ge­ländes, der sogenannten Chillout-Area, nicht zu kurz. An zwei grossen Bars neben der Bühne konnten sich die zahlreichen Festivalbesucher mit «flüssigem Gold» und einer breiten Auswahl an Cocktails bedienen.

Die Farben des Festival-Logos – mit grünem Hintergrund, umrandet mit pinken Rosen – wiederholten sich wunderschön in der bis ins Detail geplanten Festivaldekoration. Überall hingen pinke Rosen an Pavillons und in Bäumen als Girlanden.

Wer sich noch nicht ausgiebig genug für das Festival in Schale geworfen hatte, der konnte sich an einem kleinen Stand speziell mit Glitzer und Steinchen Gesicht, Dekolleté wie auch Arme und Beine für den perfekten Festivallook schminken lassen.

Mit dem fertig geschminkten Glitzerlook starten diese jungen Frauen nun wunderschön in den Festivalabend.

Mit dem fertig geschminkten Glitzerlook starten diese jungen Frauen nun wunderschön in den Festivalabend.

Internationaler Künstler aus Madrid

Gegen Abend füllte sich das Festivalgelände zunehmend. Die dritten Künstler des Abends, Miguel Lautaro und Corusa aus Zürich, liessen mit Melodic-Techno den Rheinauenpark erbeben und rissen das Publikum vor der Bühne mit.

Pünktlich um 21 Uhr folgte der lang erwartete Headliner des Abends. Mit ATK haben die Organisatoren des Festivals einen internationalen Künstler aus Madrid an das Festival ins Rheintal geholt. Mit abstrakter Technokunst brachte ATK die technobegeisterten Zuschauer und Fans vor der Bühne zum Raven.

Den Abschluss des Technoabends bildete wiederum die Rheinklang Family mit Avoir, Emdrù, Peripherie und Xenix und Twice.

Bis in die frühen Morgenstunden konnten die Besucherinnen und Besucher des Festivals zur Technomusik abfeiern.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.