FCM übernimmt Rang zwei

Der FC Montlingen gewinnt auswärts in Schluein Ilanz klar mit 4:1 (2:0). Der überragende Spieler im starken Kollektiv war Fabian Wüst mit drei Treffern. Schluein Ilanz – Montlingen 1:4 (0:2)

Dominik Sieber
Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Nach vier sieglosen Partien kehrt der FC Montlingen wieder auf die Siegerstrasse zurück. Das Team von Jürgen Maccani zeigte in der Surselva eine der besten Saisonleistungen und verdient sich den Sieg auch in dieser Höhe. Nebst der starken läuferischen Darbietung, zeigten auch die Veränderungen in der Aufstellung ihre Wirkung. Im Zentrum überraschte Maccani mit Berisha statt Klingler, und auf der Aussenverteidiger-Position zeigte der wieder genesene Ralph Heeb eine starke Leistung. Dies waren zwei Faktoren für den wichtigen Auswärtssieg der Kolbensteiner.

Wüst mit drei Treffern

Der wichtigste Faktor für die Montlinger war aber Fabian Wüst. Das Eigengewächs fand nach vielen persönlich torlosen Spielen, wieder zum (Tor-)Erfolg zurück. So war es der 23-jährige Mittelfeldspieler, der im ersten Durchgang für die beiden Treffer verantwortlich war. Nach drei Minuten tankte sich Michael Kara auf der Seite durch und spielte Wüst im Zentrum an. Dieser musste nur noch zur frühen Führung einschieben. Der zweite Treffer war eine Kopie des ersten: Der Unterschied war nur, dass sich Damian Tiziani auf der anderen Seite durchsetzte und wiederum Wüst bediente.

Chancen ausgelassen

Auch nach dem Pausentee war Montlingen die spielbestimmende Mannschaft vor 315 Zuschauern im schmucken Kleinstadion. Die Oberrheintaler verpassten es aber, die Partie frühzeitig für sich zu entscheiden. Nachdem Kara alleine auf den Torhüter zulaufen konnte und scheiterte, bekam Montlingen die Quittung. Mit der zweiten Chance der ganzen Partie verkürzten die Bündner durch Luca Vinzens auf 1:2. Die Kolbenstein-Elf liess sich aber nicht aus der Ruhe bringen. Nur eine Zeigerumdrehung später war der alte Abstand wiederhergestellt. Adem Kum tankte sich in der Spitze durch und erzielte den Treffer. Den Schlusspunkt setzte Montlingen in der 82. Minute: Nach einem Corner von Adem Kum war Wüst mit dem Kopf zur Stelle und traf zur 4:1-Führung, die auch dem Endergebnis entsprach.

Die Reise ins Bündnerland hat sich somit für den FCM gelohnt. Zum einen hat das Team von Jürgen Maccani eine starke Reaktion auf die zuletzt durchzogenen Leistungen gezeigt und konnte so eine potenzielle Krise abwenden. In der Tabelle hat dies ebenfalls Auswirkungen. Dank des Ausrutschers von Weesen in Vaduz rückt Montlingen wieder auf den zweiten Tabellenrang vor. Trotz vieler eigener Punktverluste in den letzten Wochen sind die Kolbensteiner noch immer an der Spitze der Tabelle dabei.

2. LIGA, GRUPPE 1

Crap Gries – 315 Zuschauer – SR: Oliva.

Tore: 3. Wüst 0:1, 36. Wüst 0:2, 71. L. Vinzens 1:2, 72. Kum 1:3, 82. Wüst 1:4.

Schluein Ilanz: Hornacek; Dermont (69. D. Camenisch), P. Camenisch, Welter, Berni, Bearth, L. Derungs, Albin, R. Derungs (79. Cabalzar), L. Vinzens, T. Vinzens.

Montlingen: Erlacher; Eicher, S. Lüchinger, Aggeler, Heeb; Kara, Tiziani (83. K. Lüchinger), Wüst, Berisha (87. Haltiner), Rederer (14. Klingler); Kum.

Gelbe Karten: 30. Welter, 50. Tiziani, 68. L. Vinzens, 72. Hornacek, 86. Aggeler, 92. R. Derungs (alle Foul).