FCA verteilt Geschenke

Altstätten kassiert gegen Leader Buchs vor der Pause zwei unnötige Treffer und verliert am Ende 1:3. Altstätten – Buchs 1:3 (0:2)

Günther Huber
Drucken
Teilen

Vor knapp 300 Zuschauerinnen und Zuschauern auf der Gesa war in der Anfangsphase Beschnuppern angesagt. Hausherr Altstätten sorgte in Minute acht für den ersten Gefahrenmoment. Eine Bektesi-Hereingabe auf Ramon Gächter wurde von den Buchsern aber geklärt. Praktisch im Gegenstoss fiel das 1:0 für die Gäste. Nach einer Unachtsamkeit der Verteidigung schnappte sich auf der linken Seite Francesco Clemente den Ball und servierte im zweiten Versuch, nachdem er zuvor aus spitzem Winkel an FCA-Keeper Samuel Lüchinger gescheitert war, auf den frei stehenden Kevin Rohrer. Und der schoss aus kurzer Distanz ein.

Steiger mit Ausgleichschance

Die Altstätter brauchten eine Weile, um den Schock zu verdauen, hatten aber nach zwanzig Minuten eine grosse Ausgleichschance. Der von Aydin Demirci ideal bediente Kevin Steiger setzte einen Heber aber sowohl über den herauslaufenden Torhüter als auch über das gegnerische Gehäuse. Kurz darauf forderte Demirci (21.), der im Laufduell mit Dominik Bachmann zu Fall kam, Elfmeter, doch die Pfeife des Unparteiischen blieb stumm. Nach diesem kurzen Strohfeuer war allerdings wieder Sendepause, und nach etwas mehr als einer halben Stunde bekam der Leader sein zweites Geschenk überreicht. Ismaele Sangrioli servierte auf Clemente, der nach einem Abstimmungsfehler zwischen Verteidiger und Keeper Letzteren überspielte und flach zum 2:0 einschob.

Nach dem Wechsel zeigten die Knecht-Schützlinge ein komplett anderes Gesicht, kassierten aber in Minute 52 den dritten Gegentreffer. Cyrill Schlegel war nach Doppelpass mit Helmar Andrade erfolgreich. Doch nur drei Minuten später verkürzte der eingewechselte Daniel Lichtenstern nach einer Steiger-Ecke auf 1:3 und liess nochmals Hoffnung aufkeimen. In der Folge kreierte der FC Altstätten einige gute Möglichkeiten, aber Buchs-Goalie Dario Caluori blieb gegen Steiger (60., 84.), Danijel Agatic und gegen Manuel Breu (beide 90.) Sieger. Somit gingen die drei Punkte nach zwei komplett verschiedenen Halbzeiten an den Tabellenführer, der sich an diesem Nachmittag sehr kaltschnäuzig zeigte.

Im Abstiegsstrudel

«Vor der Pause waren wir nicht richtig im Spiel und haben zudem Geschenke verteilt. Und dann mussten wir, nach gutem Start in die zweite Halbzeit, den nächsten Dämpfer einstecken», stellte FCA-Coach Emilio Knecht treffend fest. «Wir haben nie aufgesteckt, konnten aber leider unsere Chancen nicht alle verwerten.» Jetzt gilt es, am Samstag im Kellerduell gegen Diepoldsau auswärts zu punkten. Mit zehn Punkten liegt Altstätten nun drei Punkte hinter Ems, Diepoldsau hat derweil sechs Zähler auf dem Konto.

2. LIGA, GRUPPE 1

Gesa – 290 Zuschauer – SR: Ponjevic

Tore: 9. Rohrer 0:1, 36. Clemente 0:2, 52. C. Schlegel 0:3, 55. Lichtenstern 1:3.

Gelbe Karten: 28. Meyer (Foul), 69. Wyss (Foul), 85. Grob (Foul).

Altstätten: Lüchinger; Luggen, Eugster, Wyss (70. Agatic), Istrefi (46. Lichtenstern); Steiger, Breu, Meyer, Bektesi; Demirci (83. Balmer), Gächter.

Buchs: Caluori; Sangrigoli, P. Schlegel, V. Andrade, Bachmann; Ibrahimi, Hanselmann (79. Rustemi), C. Schlegel, H. Andrade (73. Grob), Clemente (66. Sturzenegger); Rohrer.

Aktuelle Nachrichten