FCA lädt Kinder zu Mini-EM ein

Die Juniorenabteilung des FC Altstätten startet vor den Ferien in die neue Saison und lädt Nichtfussballer zu einem Schnuppertraining und einer Mini-EM ein.

Merken
Drucken
Teilen
Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um einzusteigen, da die Mannschaften neu zusammengestellt wurden. (Bild: pd)

Jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, um einzusteigen, da die Mannschaften neu zusammengestellt wurden. (Bild: pd)

FUSSBALL. Alle der Jahrgänge 2006 bis 2008, Bub oder Mädchen, dürfen vorbeikommen und mitmachen. Nach der Saison ist vor der Saison: Der FC Altstätten hat die Saison 2015/16 abgeschlossen und trainiert seit einer Woche mit den neuen Teams. Auch die E- und F-Junioren haben Wechsel in den Teams erfahren und dürfen mit neuen Gspänli in die Saison starten.

Schnuppertraining und Turnier

Am kommenden Dienstag, 28. Juni, treffen sich die Jahrgänge 2006 bis 2008 um 17.45 Uhr im Grüntal in Altstätten und spielen eine Mini-EM. Die Buben und Mädchen dürfen dabei Freunde aus ihren Schulklassen oder aus der Nachbarschaft mitnehmen und ihnen zeigen, wie lustig und vielseitig so ein Fussballtraining ist. Selbstverständlich dürfen auch Kinder vorbeikommen, die noch niemanden kennen. Schliesslich lernt man in einem Fussballclub neue Freunde kennen. Der Zeitpunkt für einen Start der eigenen Fussballkarriere ist ideal, da die Teams neu zusammengestellt wurden. Wer nach dem Schnuppertraining Lust auf mehr hat, darf selbstverständlich noch länger schnuppern, um sicher zu sein, dass Fussball der richtige Sport ist.

Man wird stark und teamfähig

Fussball findet die meiste Zeit draussen statt – bei jedem Wetter. Nichts ist lustiger, als im Regen auf der Wiese dem Ball nachzurutschen. Nichts ist schöner, als bei Sonnenschein mit Gleichaltrigen zu «tschutten». Fussball braucht Technik, Koordination, Übersicht, aber auch Ausdauer, Mut und Freude. Darum ist Fussball gesund und macht stark. Fussball ist auch ein Mannschaftssport. Man lernt gemeinsam zu gewinnen, aber auch zu verlieren. Man muss Rücksicht nehmen auf die Mitspieler und auf die Gegner.

Fussball ist eine Vorbereitung auf das Leben, darum ist er so beliebt. Die Kinder dürfen das am Dienstag, 28. Juni, ab 17.45 Uhr selber erfahren, und die Eltern dürfen den anwesenden Trainern Fragen zu den Trainings und den Meisterschaftsturnieren stellen. (pd)