FC Montlingen trennt sich vom Trainerduo

Der Fussballclub Montlingen und das Trainerduo Andreas Lüchinger/Robert Thurnherr gehen getrennte Wege.

Drucken
Teilen
Andreas Lüchinger ist nicht mehr Montlingen-Trainer. (Bild: pd)

Andreas Lüchinger ist nicht mehr Montlingen-Trainer. (Bild: pd)

(rez/pd) 13 Punkte hat Montlingen in der Hinrunde 2019/20 geholt. Daraus resultiert Rang acht, mit zwei Punkten mehr als Schluein Ilanz auf einem Abstiegsrang. Die sportliche Leitung des Clubs hat dieses halbe Jahr nun analysiert. «Nach intensiven Gesprächen fiel der Entscheid, dass sich die Wege des FCM und des Trainergespanns Andreas Lüchinger und Robert Thurnherr trennen», schreibt der Club in einer Medienmitteilung.

Grund dafür ist auch, dass das Trainerduo schon angekündigt hatte, im Sommer 2020 seine Aufgabe abzutreten. Nach der Analyse führten die Verantwortlichen jetzt eine einvernehmliche Veränderung herbei. Der Verein sucht nun einen neuen Trainer.

Sportlich läuft es auf dem Kolbenstein nicht schlecht. Die Mannschaft steckt zwar im Abstiegskampf, etwas anderes war aber nicht erwartet worden. «Die Hinrunde konnte dank zwei Siegen erfolgreich abgeschlossen werden. Die aktuelle Situation mit dem achten Tabellenplatz in der 2. Liga und der Teilnahme am Viertelfinal am OFV-Cup ist gut», schreibt der Verein.

Und: «Der FC Montlingen bedankt sich beim Trainerduo für zwei grossartige Jahre, die dank der Teilnahme am Schweizer Cup und dem Spiel gegen den FC Basel in die Vereinsgeschichte eingehen werden.»