Favoritenrolle für Rheno-Frauen

VOLLEYBALL. Die Rheintaler 3.-Liga-Leaderinnen empfangen morgen Donnerstag um 20.30 Uhr Volley Uzwil in der Heerbrugger Kantihalle. Rheno tritt als Favorit gegen die Fürstenländerinnen an.

Drucken
Teilen

VOLLEYBALL. Die Rheintaler 3.-Liga-Leaderinnen empfangen morgen Donnerstag um 20.30 Uhr Volley Uzwil in der Heerbrugger Kantihalle. Rheno tritt als Favorit gegen die Fürstenländerinnen an. Von der Tabelle her scheint die Ausgangslage klar: Rheno führt die Tabelle mit 22 Punkten an, Uzwil liegt mit 14 Zählern auf dem vierten Rang. Trotzdem tun die Einheimischen gut daran, den Gegner nicht zu unterschätzen.

Die Vorrundenpartie zwischen den beiden Teams war sehr intensiv. Uzwil leistete hartnäckigen Widerstand. Rheno gewann den ersten Durchgang, musste sich aber im zweiten geschlagen geben. Den dritten Durchgang entschieden die Rheintalerinnen knapp (25:23) zu ihren Gunsten. Erst im letzten Satz gelang den Rheno-Frauen ein etwas deutlicheres Ergebnis. Uzwil ist damit eines der wenigen Teams, dem gegen Rheno in der Vorrunde ein Satzgewinn gelang. Zudem schaffte Uzwil gegen den Tabellenzweiten Appenzell einen überraschenden 3:0-Erfolg. Man darf sich also auch auf eine spannende Ausgangslage freuen. (ms)

Aktuelle Nachrichten