Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FAUSTBALL: «Wir haben Finalpotenzial»

Schweizer Hallenmeister Diepoldsau vertritt beim Treffen der europäischen Spitzenteams die Schweizer Farben.
Der SVD Diepoldsau-Schmitter will am EFA Men’s Champions Cup Indoor in Brettdorf den Final erreichen. (Bild: fb)

Der SVD Diepoldsau-Schmitter will am EFA Men’s Champions Cup Indoor in Brettdorf den Final erreichen. (Bild: fb)

Morgen Freitag, 12. Januar, beginnt in Brettdorf der EFA Champions Cup der Männer. In der laufenden Schweizer Hallenmeisterschaft ist der SVD Diepoldsau-­ Schmitter bislang äusserst souverän aufgetreten: sechs Spiele, sechs Siege – und das ohne Satzverlust. Die Rheininsler sind in Form und auf bestem Weg, ihren Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Nun misst sich das Team mit den besten Mannschaften Europas. Am EFA Champions Cup laufen neben Diepoldsau auch Titelverteidiger Pfungstadt, Österreich-Meister Union Compact Freistadt und Gastgeber Brettdorf auf. In diesem hochklassigen Teilnehmerfeld will sich Die­poldsau behaupten. «Unser Ziel ist es, eine optimale Leistung abzurufen. Wir wissen, dass wir das Potenzial für den Final haben», sagt Diepoldsaus Captain Malik Müller. Die Ostschweizer sind sich aber bewusst, dass die Finalqualifikation ein hartes Stück Arbeit sein wird.

Kompakte und heimstarke Brettdorfer

Im Halbfinal, am Freitag ab 20 Uhr, wartet nämlich das Duell mit dem Gastgeber TV Brettdorf, der mit Tobias Kläner einen gross gewachsenen Schläger in seinen Reihen weiss. Doch das ist längst nicht die einzige Waffe der Brettdorfer. «Die Mannschaft ist sehr kompakt und insbesondere in der eigenen Halle vor ihren Fans sehr heimstark», so Müller. Doch Diepoldsaus Captain und Abwehrspieler weiss, wie er und seine Teamkollegen den TV Brettdorf schlagen können. «Wir müssen unsere Fehlerquote tief halten, brauchen ein konstant gutes Zuspiel und müssen ihren Service gut lesen. Dann können wir gewinnen, auch wenn wir natürlich noch das nötige Quäntchen Wettkampfglück benötigen. (fb)

Spielplan: EFA Men’s Champions Cup Indoor, in Brettdorf: Halbfinal, Freitag, 18 Uhr: TSV Pfungstadt – Union Compact Freistadt. 20 Uhr: TV Brettdorf – SVD Diepoldsau-Schmitter. Samstag, 15 Uhr: Spiel um Platz 3; 17 Uhr: Final.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.