Faustball Widnau 4 steigt in die 3. Liga auf

Das von Routiniers, aber teilweise auch ganz jungen Nachwuchshoffnungen gebildete vierte Team von Faustball Widnau schaffte den Aufstieg aus der vierten Liga der regionalen Meisterschaft. Der TSV Hinterforst wurde Zweiter.

Conrad Aschwanden
Drucken
Teilen

Faustball. Als Erste schlossen die Teams der untersten regionalen Spielklasse ihre Hallenmeisterschaft 2010/11 ab. Am Samstag, 5. Februar, werden es die Zweit- und Drittligisten in Berneck beziehungsweise Flums sein und am Freitag ,18. Februar, die beiden Seniorenkategorien gemeinsam in der Widnauer Aegetenhalle.

Mit den halben Punkten aus der Qualifikation startete das vierte Team von Faustball Widnau mit zwei Zählern Vorsprung auf Hinterforst und deren vier auf den BTV St. Gallen und die Reserven des STV Schwarzenbach zu den entscheidenden Partien in Jonschwil.

Die Entscheidung zum Aufstieg fiel dabei im Duell der beiden Rheintaler Mannschaften, die ihre andern beiden Partien jeweils für sich entscheiden konnten. Hinterforst holte sich den ersten Abschnitt mit 11:8, doch Widnau schafft mit dem gleichen Resultat den Satzgleichstand. Im entscheidenden Durchgang stand Hinterforst beim 10:9 und 11:10 mit zwei Matchbällen vor dem Aufstieg. Denn bei Punktegleichheit hätte die direkte Begegnung dieser Schlussrunde gezählt.

Aber die Widnauer glichen in beiden Fällen aus, standen dann beim 12:11 selbst vor der Entscheidung und schafften diese endgültig mit 14:12. Der Sieg und die beiden entscheidenden Punkte gehörten Faustball Widnau 4, das sich damit den Aufstieg in die dritte Liga sicherte.

Aktuelle Nachrichten