Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FAUSTBALL: Ideale Ausgangslage schaffen

Widnau bestreitet morgen Samstag, 20. Januar, und am Sonntag, 21. Januar, die letzten drei Partien der Qualifikationsrunde.
Entscheidend wird sein, Jan Meier in gute Abschlusspositionen zu bringen. (Bild: kom)

Entscheidend wird sein, Jan Meier in gute Abschlusspositionen zu bringen. (Bild: kom)

Morgen Samstag findet ein weiteres Derby gegen Leader Diepoldsau und Schlusslicht Rickenbach-Wilen in der Diepoldsauer Kirchenfeldhalle ab 12 Uhr statt. Am Sonntag treffen die Widnauer auf Wigoltingen (Spielrunde ab 11 Uhr in Wilen).

Um sich für den Finalevent in eine ideale Ausgangslage zu bringen, sind ein Sieg gegen Wigoltingen und mindestens vier Punkte Pflicht. Das erste Ziel am kommenden Wochenende ist jedoch die definitive Qualifikation für den Finalevent. Rein rechnerisch könnten die Rheintaler nämlich noch vom Halbfinalplatz verdrängt werden. Falls ein Sieg gegen Rickenbach-Wilen am Samstag gelingt, ist der Platz am Finalwochenende vom 10./11. Februar in Bonstetten ZH definitiv gesichert.

Am Sonntag spielen die Widnauer zum Abschluss der Qua­lifikation gegen den direkten Verfolger aus Wigoltingen. Die Thurgauer liegen zwar punktgleich, aufgrund der verlorenen Direktbegegnung aber hinter den Rheintalern auf dem vierten Zwischenrang. Der Sieger dieser Partie wird sich voraussichtlich auf dem dritten Rang platzieren und kann im Halbfinal so dem Meisterschaftsfavoriten Diepoldsau aus dem Weg gehen. (kom)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.