FAUSTBALL: 1.-Liga-Start in Rebstein

Heute Donnerstag, 4. Mai, startet der TV Rebstein in die 1.-Liga-Saison gegen den SVD Diepoldsau 3 und den TSV Oberbüren.

Merken
Drucken
Teilen
Nach Siegen im Cup und am Oberrieter Bildstöckliturnier ist der TV Rebstein bereit für die Saison. (Bild: pd)

Nach Siegen im Cup und am Oberrieter Bildstöckliturnier ist der TV Rebstein bereit für die Saison. (Bild: pd)

Der Abstieg bedeutet für den TV Rebstein nicht nur kürzere Fahrtstrecken, sondern auch andere Anspielzeiten. So finden die 1.-Liga-Meisterschaftsrunden hauptsächlich abends statt. Die erste von drei Heimrunden im Progy Rebstein findet heute Donnerstag statt. Um 19.30 Uhr startet die Runde auf dem Progyplatz mit dem Derby zwischen Rebstein und Diepoldsau. Nach dem Duell der beiden Gastmannschaften folgt das Spiel zwischen Rebstein und Oberbüren.

Revanche zum Saisonstart

Die Partie gegen Oberbüren steht für den TVR im Zeichen der Revanche. Musste er den Fürstenlandern in der vergangenen 1.-/2.- Liga-Hallenrelegation noch den Vortritt lassen, besteht nun die Möglichkeit zur Revanche. Wollen die Rebsteiner ihre in dieser Saison angestrebte Medaille gewinnen, wäre ein gelungener Start äusserst wichtig. Nicht nur, um die beteiligten Mannschaften hinter sich zu lassen, sondern auch um das nötige Selbstvertrauen zu bekommen.

Bereits Cup- und Turniersieg geholt

Die Vorbereitung auf diese Erstrunde verlief durchaus erfolgreich. Beim 5:3-Sieg im Cup-Vorrunden-Spiel gegen Schwellbrunn von letzter Woche startete Rebstein bei nasskalten Verhältnissen furios in das Spiel und holte sich Satz eins mit 11:5. Danach konnten sich die Appenzeller besser an die Verhältnisse gewöhnen und steigerten sich vor allem in der Defensive markant.

Rebstein dagegen konnte das hohe Niveau aus dem ersten Satz nicht halten und gab die folgenden drei Abschnitte jeweils knapp ab. Im fünften Satz fand der TVR aber wieder zu seinem Spiel zurück und steigerte sich von Ball zu Ball. Schwellbrunn fand kein Mittel, diesem Druck entgegen zu wirken und musste die Spielanteile immer weiter an Rebstein abgeben. Die folgenden vier Sätze konnte der TVR deshalb alle für sich entscheiden und gewann das Spiel nach knapp 110 Minuten mit 5:3.

Nach diesem erfolgreichen Startspiel doppelte die erste Mann- schaft am Samstag am Bildstöckli-Turnier in Oberriet nach und sicherte sich den Gesamtsieg.

Debütanten finden sich zurecht, Team ist eingespielt

Trotz der Veränderungen im Team ist die Mannschaft nun schon gut eingespielt. Und auch die beiden Debütanten im Fanionteam fanden sich im ersten Wettkampf schon sehr gut zurecht. Das Fanionteam ist bereit für die heutige Heimrunde, und wie gewohnt lässt die Festwirtschaft des TV Rebstein keine Wünsche offen. (lw)

Donnerstag, 4. Mai, Progy Rebstein, ab 19.30 Uhr: Rebstein – Diepoldsau 3; Diepoldsau 3 – Oberbüren; Rebstein – Oberbüren.