Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fasnacht wird jünger, spritziger

Alle Jahre wieder, doch dieses Jahr neu aufgezogen: die beliebte Kriessner Fasnachtsparty. Altbewährtes bleibt jedoch auch im neuen Gewand erhalten. Davon kann man sich am 2. März ab 20 Uhr überzeugen.
Max Pflüger
Ernennung und Einkleidung des Oberleus bleibt ein Höhepunkt der Kriessner Fasnachtsparty. Oberleu 2018 Remo Langenegger. (Bild: Archiv/mp)

Ernennung und Einkleidung des Oberleus bleibt ein Höhepunkt der Kriessner Fasnachtsparty. Oberleu 2018 Remo Langenegger. (Bild: Archiv/mp)

Im Zentrum der Kriessner Fasnachtsparty steht seit 2002 die Wahl des Oberleus. Eine aktive Kriessner Persönlichkeit mit Ausstrahlung, Prominenz, engagierte Vereinsmitglieder oder bekannte Dorforiginale werden jedes Jahr als Oberleu eingekleidet. Dazu gehören zum Beispiel 2002 als erster Kurt Graber, der Initiant der Kriessner Fasnachtsparty, das Dorforiginal Poschtlis Walter (2007), Brigitte Lüchinger braucht man nicht näher vorzustellen (2009), der STVler Werner Lüchinger, ehemals Gemeindearbeiter (2012) und zuletzt 2018 Remo Langenegger, ehemaliger Festwirt in der Mehrzweckhalle und Turner im KTV. Wer aber wird 2019 als Oberleu eingekleidet? Das bleibt bis zur Fasnachtsparty vom 2. März ein gut gehütetes Geheimnis.

Seit geraumer Zeit besteht eine Arbeitsgruppe. Ihr Ziel ist es, der Kriessner Fasnachtsparty ein neues Kleid zu geben, zu straffen und mit mehr Pfiff und Sprutz zu inszenieren, kurz und gut: Die Party soll jünger, moderner und attraktiver werden. Bewährte Elemente aber will man nicht über Bord werfen.

Der alte Geist des bewährten und bekömmlichen Weins der erfolgreichen Kriessner Fasnacht wird in neue Schläuche gefüllt. So wird Heinricha Johann wieder allerlei aus dem Kriessner Dorfleben ausplaudern, Markus Lüchinger und Gabi Dietsche – bisher Baron und Prinzessin – werden in neuen Rollen den Abend moderieren, aber wiederum mit allerlei Geschichten, Pleiten und Pannen aus dem Dorfleben würzen. Vor dem Showblock kann man ab 18.30 Uhr gemütlich ein Essen geniessen und im Anschluss bleibt viel Zeit fürs Tanzen und die Gemütlichkeit in der Kaffeestube. Ebenfalls unverändert bleibt natürlich der immer wieder schöne Kriessner Fasnachtsumzug am frühen Sonntagnachmittag, auf dem die Kriessner Leuen den frisch gewählten Oberleu einer breiteren Öffentlichkeit vorstellen.

Hinweis

Kriessner Fasnachtsparty, am Samstag, 2. März, um 20 Uhr, in der Mehrzweckhalle. Weitere Informationen unter www.mg-kriessern.ch.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.