Fakten zum Jugend-Europacup

Bis 2006 lief der Jugend-Europacup unter der Schirmherrschaft der Arge Alp, der Name war Arge-Alp-Turnier.

Drucken
Teilen

Bis 2006 lief der Jugend-Europacup unter der Schirmherrschaft der Arge Alp, der Name war Arge-Alp-Turnier.

Teilnahmeberechtigt sind Auswahlmannschaften der männlichen und weiblichen Jugend U18 und U14 aus Bundesländern/Kantonen der Schweiz, Österreichs, Italiens und Deutschlands. Bisher fand der Jugend-Europacup an 14 verschiedenen Orten statt: Widnau (1996, 2000 und 2005), Salzburg (1997), Friedrichshafen (1998), Fürth/Nürnberg (1999), Karlsdorf, De (2001), Seekirchen, Ö (2002 und 2006),

Haidach, De (2003), Zainen-Maisenbach, De (2004), Burghausen, De (2007), Schwanenstadt, Ö (2008) und Jona (2009).

Nächste Austragungsorte sind Weil am Rhein (Anfang Oktober 2010) und Frauenfeld (2011). Über 200 Faustballerinnen und Faustballer messen sich in 30 Auswahlteams und bestreiten dabei mehr als 80 Spiele. (cas)

Aktuelle Nachrichten