Fahrsicherheitstraining für ältere Autofahrer

ALTSTÄTTEN. Pro Senectute Rheintal Werdenberg Sarganserland bietet Seniorinnen und Senioren ein Fahrsicherheitstraining an. Mobilität ist für alle Altersgruppen wichtig. Seniorinnen und Senioren schätzen die Unabhängigkeit, die das eigene Auto ermöglicht, ganz besonders.

Drucken
Teilen
Senioren können sich ihre Fahrweise von einem Fahrlehrer beurteilen lassen. (Bild: pixelio.de)

Senioren können sich ihre Fahrweise von einem Fahrlehrer beurteilen lassen. (Bild: pixelio.de)

ALTSTÄTTEN. Pro Senectute Rheintal Werdenberg Sarganserland bietet Seniorinnen und Senioren ein Fahrsicherheitstraining an. Mobilität ist für alle Altersgruppen wichtig. Seniorinnen und Senioren schätzen die Unabhängigkeit, die das eigene Auto ermöglicht, ganz besonders. Im Kurs der Pro Senectute trainieren sie ihr Fahrvermögen und setzen sich mit Neuerungen im Strassenverkehr aktiv auseinander. Behandelt werden beispielsweise Vortrittsrecht, Lichtsignale, neue Signale und Markierungen.

In Theorie und Praxis

Der Kurs besteht zum einen aus einem Theorieteil, der einen Nachmittag dauert. Dieser Theorieblock findet am Donnerstag, 12. Mai, von 14 bis 16.30 Uhr im Kursraum der Pro Senectute an der Bahnhofstrasse 15 in Altstätten statt. Gleich im Anschluss wird ein Termin für einen praktischen Teil vereinbart. Dieser Praxisteil besteht aus einer individuellen Fahrt im eigenen Auto, bei der ein Instruktor einen auf eventuell eingeschlichene falsche Gewohnheiten beobachtet.

Instruktion durch Fahrlehrer

Das Fahrsicherheitstraining wird zusammen mit Fachkräften des Ostschweizerischen Fahrlehrer-Verbandes durchgeführt und vom Schweizerischen Verkehrs-Sicherheits-Rat überwacht. Auskunft und Anmeldung bei Pro Senectute RWS auf Telefon 081 750 01 50, 071 757 89 08 oder via E-Mail an kurse.rws@sg.pro-senectute.ch. (pd)

www.sg.pro-senectute.ch

Aktuelle Nachrichten