Fahrerflucht nach Kollision auf A1

Thal. Am Sonntagabend ist es beim Anschlusswerk Rheineck zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Eine junge Frau war mit ihrem Wagen ausgewichen, als ein anderer Fahrer brüsk auf die Autobahn einfuhr.

Drucken
Teilen

Thal. Am Sonntagabend ist es beim Anschlusswerk Rheineck zu einer Kollision zwischen zwei Autos gekommen. Eine junge Frau war mit ihrem Wagen ausgewichen, als ein anderer Fahrer brüsk auf die Autobahn einfuhr. Die 20-Jährige Frau war um 17 Uhr mit ihrem Auto auf der Normalspur der Autobahn A1 in Richtung St. Gallen unterwegs. Als sie das Anschlusswerk beinahe passiert hatte, bemerkte sie einen zügig einfahrenden weissen Wagen. Dieser wechselte während des Einfahrens unvermittelt auf die Normalspur. Um eine Kollision mit dem einfahrenden Auto zu verhindern, wich die junge Frau reflexartig nach links, auf die Überholspur aus. Dabei übersah sie, dass sich neben ihr bereits ein 38-jähriger Mann mit seinem Wagen befand. Dieser war im Begriff, das Fahrzeug der Frau zu überholen. Es kam zu einer seitlichen Kollision zwischen den Autos der Frau und dem überholenden Mann. Der unbekannte weisse Wagen setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Niemand wurde verletzt. An den beiden Fahrzeugen entstand aber erheblicher Sachschaden. Beim gesuchten Auto handelt es sich um einen kleineren, weissen Personenwagen mit SG-Kontrollschildern. Personen, die Hinweise zu diesem Unfall oder dem gesuchten Fahrzeug machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, Tel. 058 229 81 00, zu melden. (kapo)

Aktuelle Nachrichten