Fahrerflucht mit 88: Senior verletzt Fussgänger in Trübbach schwer und sucht das Weite

Am Montag kurz vor 17.40 Uhr hat ein 88-jähriger Autofahrer einen 26-jährigen Fussgänger auf einem Streifen angefahren. Trotz der Kollision fuhr der Mann weiter. Eine Drittperson konnte ihn später anhalten

Drucken
Teilen

(kapo/dwa) Der 88-Jährige fuhr mit seinem Auto auf der Hauptstrasse von Trübbach kommend zum Kreisel und verliess diesen Richtung Weite. Gleichzeitig überquerte der 26-Jährige den Fussgängerstreifen, wie die St.Galler Kantonspolizei meldet.

Der Autofahrer bemerkte den von rechts kommenden Fussgänger nicht und erfasste den Mann. Dieser prallte auf die Motorhaube und in die Frontscheibe. In der Folge wurde er auf die Strasse geschleudert.

Trotz der Kollision und einer beschädigten Frontscheibe setzte der 88-Jährige seine Fahrt Richtung Weite fort. Eine Drittperson, die den Unfall beobachtet hatte, konnte den Senior schliesslich zum Anhalten bewegen.

Der Fussgänger wurde beim Unfall eher schwer verletzt, wie die St.Galler Kantonspolizei schreibt. Dem 88-Jährigen wurde der Führerausweis auf der Stelle abgenommen. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte zur Überprüfung der Fahrfähigkeit eine Blut- und Urinprobe.

Aktuelle Nachrichten