Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fahnenweihe an der Kriessner Kilbi

Mit der Fahnenweihe posaunt die Musikgesellschaft Kriessern die Kilbi 2019 ein.
Linda Müntener

(pd) Am kommenden Freitag, 20. September, beginnt um 19 Uhr in der Kirche die Weihe der neuen Vereinsfahne. Die Musikanten dürfen feierlich im Beisein der gesamten Bevölkerung die neue Fahne entgegennehmen. Nach 28 Jahren wird die Vereinsfahne der MG Kriessern durch ein neues Prachtstück ersetzt.

Anschliessend an die Weihe unterhalten Di Bodäständigä im Kilbizelt. Für gemütlich Stunden ist gesorgt. Am Samstag, 21., und Sonntag, 22. September, findet dann die Kriessner Kilbi statt. Im Zelt der Musikgesellschaft Kriessern darf wieder viel Musik genossen werden. Das Musig-Zelt vor dem Pfarreizentrum lädt das ganze Wochenende zu Speis, Trank und musikalischer Darbietung ein. Am Samstagabend spielt die Formation HD Gähler-Neff und danach die Allgäukrainer aus dem Allgäu auf. Die junge siebenköpfige Band hat die Musik im Blut und begeistert mit ihrem ansprechenden Programm.

Jungmusik und -tambouren am Sonntag

Die Fidelen Albatros laden am Kilbisonntag um 11.30 Uhr zum Frühschoppen ein. Die Gruppe aus fünf Musikern gibt während eineinhalb Stunden Oberkrainerstücke und bekannte Melodien zum Besten. Die Freude an der Musik steht im Vordergrund. Natürlich haben auch die Jungmusikanten und Jungtambouren ihren grossen Auftritt an der Kriessner Kilbi. Um 13.30 und 15.30 Uhr werden sie unter der Leitung von Adelina Graichen einige Stücke aufführen. Mit wirbelnden Trommelschlägen werden die Jungtambouren unter der Leitung von Michael Baumgartner das Publikum in ihren Bann ziehen. Die gesamte Musikgesellschaft Kriessern freut sich auf viele Besucher im Musig-Zelt.

Zahlreiche Dorfvereine laden ein

Alle Dorfvereine laden am Wochenende zu Speis und Trank ein und freuen sich über einen Besuch in der «Schmugglerstube», der «Schmeattabar», der «Winzerstube», dem «Brandhus», der «Sängerlaube», der «Ringerbar» oder der «Musig im Zentrum».

Programm «Musig im Zentrum»

Freitag, 20. September Fahnenweihe in der Kirche um 19 Uhr, anschliessend Unterhaltung mit Di Bodäständigä im Kilbizelt Samstag, 21. September Formation HD Gähler-Neff um 19 Uhr; Allgäukrainer dann um 21.15 Uhr. Sonntag, 22. September Frühschoppen mit den fidelen Albatros um 11.30 Uhr; Konzert der Jungmusik und den Jungtambouren um 13.30 Uhr; Konzert der Jungmusik und den Jungtambouren um 15.30 Uhr.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.