Fährfrau navigiert das Dorftheater

WIDNAU. Margrit Knecht heisst die neue Regisseurin des Dorftheaters Widnau. Trotzdem muss das Ensemble im kommenden Jahr pausieren. Die Zeit, um ein neues Stück einzuüben, ist zu knapp.

Susi Miara
Drucken
Teilen
Nehmen die Herausforderung an: Die neue Regisseurin Margrit Knecht und Präsident Bruno Zahnd. (Bild: Susi Miara)

Nehmen die Herausforderung an: Die neue Regisseurin Margrit Knecht und Präsident Bruno Zahnd. (Bild: Susi Miara)

An der Hauptversammlung des Dorftheaters Widnau traten gleich zwei wichtige Vorstandsmitglieder zurück – Regisseur Peter Bärtsch und Präsident Roland Büchler. Mit Bruno Zahnd konnte noch während der Versammlung ein neuer Präsident gewählt werden. Einen Regisseur zu finden, erwies sich aber als ein schwieriges Unterfangen und eine grosse Herausforderung für den neuen Präsidenten. «Eigentlich wollte ich dem Dorftheater nur als Mitglied beitreten, wurde gleich zum Präsidenten gewählt und musste einen Regisseur finden», sagt Bruno Zahnd. «Das war wirklich nicht einfach.»

Er habe einige interessante Kandidaten getroffen und mit ihnen Gespräche geführt, jedoch schnell auch die Hoffnung verloren, jemand Passendes zu finden. Während eines Ausflugs mit der Freilichtbühne Rüthi, wo er als Fährmann mitgespielt hatte, sprach Bruno Zahnd seine Schauspielkollegin Margrit Knecht an. «Sie hat im Stück (Der Fährmann), das 2011 von der Freilichtbühne Rüthi aufgeführt wurde, die Frau des Fährmanns gespielt», erklärt Bruno Zahnd. Als Schauspielerin kenne er sie sehr gut, und er war sicher, dass sie sich mit ihrer Erfahrung auch als Regisseurin eignen könnte. Nachdem Bruno Zahnd ihr die Strukturen des Dorftheaters erläutert hatte, sagte sie zu.

Theater- und Filmerfahrung

Margrit Knecht wurde in Port Harcourt in Nigeria geboren, ist in Eschen aufgewachsen und lebt heute in Buchs. Ihre Schauspielausbildung absolvierte sie bei Elisabeth Barth in Zürich und die Weiterbildung in Pantomime bei Christoph Stärkle. Als Schauspielerin trat sie unter anderem im Theater am Saumarkt in Feldkirch, beim Theater Karussell in Schaan und in Musicals in Buchs auf. Erfahrungen mit Rollen in Filmen und TV-Spots kann sie ebenfalls vorweisen.

Unter der Regie von Kuno Bont spielte sie die Frau des Fährmanns bei der Freilichtbühne in Rüthi, und in den Musicals «Heartbreak Hotel» sowie «The Blues Brother» unter der Regie von Christian Büchel. Als Ersilia Gächter ist sie im Spielfilm «Das Deckelbad» von Kuno Bont zu sehen.

Das Team kennenlernen

Margrit Knecht möchte nun das Team so schnell wie möglich kennenlernen. Gemeinsam mit dem Vorstand soll bald das passende Stück ausgesucht werden. Es soll lustig, aber auch spannend sein. Sobald die Schauspieler bestimmt sind, möchte sie mit den Leseproben beginnen. «Wenn die einzelnen Szenen geübt werden, verlange ich, dass die Schauspieler den Text beherrschen», sagt Margrit Knecht. Vorher müsse sich jeder über seine Rolle Gedanken machen, seine Figur erschaffen und darin leben. Dass sie die Mitglieder nicht kennt, betrachtet sie als einen Vorteil: «Ich kann meine Auswahl komplett unvoreingenommen treffen.» Bruno Zahnd bedauert es, dass die Zeit für eine Aufführung nächstes Jahr nicht mehr reicht. «Doch wir möchten vor unseren Zuschauern perfekt auftreten. Das wird vom Dorftheater erwartet.»