Fäaschtbänkler taufen CD

KRIESSERN. Am 13. Oktober geht die erste Plattentaufe der Rheintaler Band Fäaschtbänkler über die Bühne. Momentan spielen die fünf jungen Musiker im Tonstudio die letzten Songs für «Oagasenn» ein.

Merken
Drucken
Teilen
Immer bekannter (von links): Roman Pizio, Andreas Frei, Michael Hutter, Marco Graber, Roman Wüthrich. (Bild: pd)

Immer bekannter (von links): Roman Pizio, Andreas Frei, Michael Hutter, Marco Graber, Roman Wüthrich. (Bild: pd)

Die Rufe der Fäaschtbänkler-Fans nach einer CD werden endlich erfüllt – die Aufnahmen sind in vollem Gange. Die 13 Songs auf «Oagasenn» mit dem inzwischen bekannten experimentellen Fäaschtbänkler-Sound haben dem Publikum gemäss Roman Wüthrich, Akkordeonist der Band, viel zu bieten: «Da wir sehr viel ausprobiert haben, ist das Album eine bunte Mischung geworden. Wir wollen dem jungen wie auch dem älteren Publikum Freude bereiten mit unserer Musik.» Das mehrheitlich selbst produzierte Album wird unter dem deutschen Label «Rosenklang» vertrieben.

Neuer Clip auf YouTube

Die Plattentaufe findet am Samstag, 13. Oktober, im «Ribelhof» in Lüchingen statt. Türöffnung ist um 19.30 Uhr. Da es keinen Vorverkauf gibt, ist es sinnvoll, frühzeitig zu erscheinen. Für Zuschauer mit einem Fan-Shirt gibt es eine Eintrittsermässigung. Michael Hutter, der Saxophonist der Band, meint: «Wir wollen unseren Fans als Dank für die grossartige Unterstützung etwas zurückgeben.» Musikalisch umrahmt wird die CD-Präsentation der Fäaschtbänkler von der Rheintaler Band Whisky River. Vor Ort gibt es dann auch erstmals die neue CD «Oagasenn» zu kaufen.

Seit einigen Tagen ist der erste Song der neuen CD und gleichzeitig dritte Videoclip der Fäaschtbänkler bereits auf der Videoplattform YouTube zu sehen. Der Song mit dem Titel «John» erzählt die Geschichte eines Trampers, der die Schönheit der Welt erkennt und sein Leben in vollen Zügen geniesst. «Wir wollten einen Ohrwurm schreiben, was uns hoffentlich geglückt ist», erzählt das Bandmitglied Andreas Frei.

Jubiläum: 150 Auftritte

Am 13. September absolvierten die Fäaschtbänkler im Rahmen des 3. Schwestern Clubbings im vorarlbergischen Frastanz bereits den 150. Auftritt in ihrer vierjährigen Bandgeschichte. Von Anfang an wussten die fünf Musiker das Publikum zu begeistern. So begann die Erfolgsgeschichte der Fäaschtbänkler, die mit der ersten Plattentaufe am 13. Oktober einen weiteren Höhepunkt erreicht. Die Band ist schon heute für viele der kommenden Wochenenden gebucht. Der Tourenplan ist auf ihrer Homepage einzusehen. (pd)

Tourenplan auf www.f--b.ch; den Clip findet man auf www.youtube.com/faeaschtbaenkler