Fachkräftemangel spitzt sich zu

Während sich der Exportdialog mit Risiko und neuen Investitionen auseinander setzte, nimmt der Druck auf die Rheintaler Wirtschaft seit vergangenem Donnerstag weiter zu: Wie Thomas Bolt, Sekretär des Arbeitgeberverbandes Rheintal, sagte, nicht nur wegen der erneuten Frankenstärke, sondern aufgrund der denkbar schlechten Ausgangslage für eine einvernehmliche Umsetzung der Masseneinwanderungsinitiative.

Drucken
Teilen

Die Verhandlungen mit der Schweiz dürften nach dem Ja zum EU-Austritt Grossbritanniens wohl kein erstrangiges Geschäft mehr für die EU darstellen – «Die Sorge um genügend Fachkräfte im Rheintal wird grösser», sagte Bolt. (seh)