Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Fabio Steger beweist, dass er vorne mithalten kann

KARTSPORT. Beim vorletzten Lauf der Saison zur Rotax Max Challenge auf der Kartpiste im französischen Levier lieferten sich die Piloten spannende Rennen. Etwa 200 km südwestlich von Basel liegt der 1172 m lange Circuit de l'Enclos.
Bettina König
Fabio Steger freute sich, dass er sein Können zeigen konnte. (Bild: pd)

Fabio Steger freute sich, dass er sein Können zeigen konnte. (Bild: pd)

KARTSPORT. Beim vorletzten Lauf der Saison zur Rotax Max Challenge auf der Kartpiste im französischen Levier lieferten sich die Piloten spannende Rennen. Etwa 200 km südwestlich von Basel liegt der 1172 m lange Circuit de l'Enclos. Diese Kartbahn bietet anspruchsvolle Kurvenkombinationen und ist für die Fahrer eine Herausforderung.

Der Hinterforster Fabio Steger konnte an diesem Wochenende beweisen, dass er vorne mithalten kann.

Konstante Zeiten

Am Trainingssamstag musste wegen des neuen Rahmens der Sitz und diverse andere Teile an den Fahrer angepasst werden. Steger absolvierte bei durchzogenem Wetter ein gutes Training. In der Nacht auf Sonntag liess der am Nachmittag zuvor einsetzende Regen nicht nach, und somit war die Strecke am Morgen nass und rutschig. Einige Fahrer versuchten es schon mit Slicks und lieferten ein Regenballett. Steger fuhr in den Vorläufen konstante Rundenzeiten. In den zwei Qualifikationsläufen gab es für die Zuschauer verwirrende Startsituationen zu sehen. Die vorderen Fahrer blockieren die Piste und nahmen somit den anderen die Chance, vorbeizuziehen.

Perfekte Fahrweise

Auch der junge Hinterforster war gezwungen abzubremsen, verlor dadurch natürlich Zeit und fiel zurück. Doch er sammelte alle seine Reserven und setzte zum Aufholen an. Er fuhr in perfekter Fahrweise super Runden und beendete den zweiten Lauf als Vierter, zwei Zehntel vor dem Führenden. In den Final startete er als Fünfter.

Einige Runden fuhr Fabio Steger hinter seinem Teamkollegen her. Sie lieferten sich einen harten und fairen Kampf. Sechs Runden vor Schluss überholte Steger und konnte den guten vierten Platz bis zum Schluss halten.

Das Abschlussrennen dieser Saison findet am 10. Oktober auf der heimischen Kartbahn in Wohlen statt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.