Externe beurteilen Qualität

Rebstein. Zügig ging auch die Bürgerversammlung der Primarschulgemeinde Rebstein über die Bühne. Schulratspräsident Patrick Matter wickelte die traktandierten Geschäfte speditiv ab. Die Stimmbürger genehmigten Jahresrechnung 2010 und Voranschlag 2011 mit Steuerbedarf diskussionslos.

Drucken
Teilen

Rebstein. Zügig ging auch die Bürgerversammlung der Primarschulgemeinde Rebstein über die Bühne. Schulratspräsident Patrick Matter wickelte die traktandierten Geschäfte speditiv ab. Die Stimmbürger genehmigten Jahresrechnung 2010 und Voranschlag 2011 mit Steuerbedarf diskussionslos. Nach dem Versprechen, die zur Verfügung gestellten Mittel zweckmässig einzusetzen, informierte Matter über Schwerpunkte im laufenden Jahr. Schulrat, Schulleitung und Lehrerschaft werden an verschiedenen Qualitätsverbesserungen arbeiten. So werden die Schnittstellen der Schülerübertritte sowie das Projekt Fremdevaluation überprüft. «Eine regelmässige externe Sicht gibt Klarheit über die Qualitätsentwicklung.» Ausserdem wird eine Arbeitsgruppe Medientechnologie gebildet. Sie erarbeitet die Grundlagen zum Einsatz neuer Technologien. Abläufe und Kompetenzen von Schulleitung und Schulrat werden aktualisiert. (ari)

Aktuelle Nachrichten