Eurovision Song Contest mit Schülern

Der Eurovision Song Contest in Wien ist längst Geschichte – die Vorbereitungen für jenen in Widnau (ESCOGW) mit Jugendlichen aus der Oberstufe sind im Gang. Diese Woche wird die Halle umgebaut, das Lampenfieber steigt.

Merken
Drucken
Teilen

WIDNAU. Der Eurovision Song Contest der Oberstufe Gässeli Widnau ist nach «Hip Rock» das zweite Projekt, das Andi Loser mit den Jugendlichen und Lehrpersonen der Oberstufe Gässeli Widnau (OGW) auf die Bühne bringt. Involviert in den ESCOGW sind über 30 Schülerinnen und Schüler auf der Bühne und gut doppelt so viele in der Produktion. Als Zuschauer wird man in die glamouröse Welt des Eurovision Song Contest entführt. Die Besucher erleben hautnah, was es heisst, für sein Team Stimmung zu machen, und fair und grosszügig andere Gruppen zu bewerten. Der ESCOGW bietet Talenten aus der OGW die Möglichkeit, sich einem Publikum zu präsentieren, das emotional voll bei der Sache ist. Fiebern und feiern mit seinen Stars. Freude erleben und Freude teilen, weil am Schluss doch alle für eine Sache stehen.

Publikum wählt Sieger

Die Besucher der ESCOGW-Show werden in der Halle verschiedenen Ländern zugeteilt. Die einzelnen Länderblocks unterstützen ihre Landesvertretungen auf der Bühne. Am Schluss der Vorführungen verteilt das Publikum Punkte und wählt so seinen Sieger. Das eigene Team kann, wie beim ESC üblich, nicht bewertet werden. Der Sieger wird gefeiert und erhält den begehrten ESCOGW-Pokal.

An folgenden Daten laufen die Shows des ESCOGW: Premiere ist am Donnerstag, 25. Juni, in der Sporthalle Gässeli in Widnau. Weitere Vorstellungen sind zu sehen am Samstag, 27. Juni, am Sonntag, 28. Juni, Dienstag, 30. Juni, und am Mittwoch, 1. Juli. Türöffnung ist jeweils um 18.30 Uhr. Das Bistro bedient die Besucherinnen und Besucher mit Essen und Getränken.

Tickets im Vorverkauf

Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Tickets erhält man im Vorverkauf bei der Raiffeisenbank in Widnau und im Go Poschta. (pd)